Service Navigation

Deutsche Börse AG: Vorstand plant Durchführung eines Aktienrückkaufprogramms mit einem Volumen von rund 200 Mio. EUR im zweiten Halbjahr 2017

Datum: 26. Apr 2017 20:25

Deutsche Börse AG: Vorstand plant Durchführung eines Aktienrückkaufprogramms mit einem Volumen von rund 200 Mio. EUR im zweiten Halbjahr 2017

 

Der Vorstand der Deutsche Börse AG hat heute beschlossen, im zweiten Halbjahr 2017 ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von rund 200 Mio. EUR aufzulegen. Das Aktienrückkaufprogramm steht unter dem Vorbehalt der Beschlussfassung der Hauptversammlung der Deutsche Börse AG über die Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien am 17. Mai 2017 und einer weiteren Entscheidung des Vorstands über die Ausgestaltung des Rückkaufprogramms.

Mit dem Aktienrückkaufprogramm strebt der Vorstand eine ausgewogene Verwendung der Mittel aus der Veräußerung der International Securities Exchange Holdings, Inc. in Höhe von rund 1 Mrd. EUR im Jahr 2016 an. Neben den geplanten Aktienrückkäufen sieht das Unternehmen die Mittel primär für organisches sowie wertschaffendes externes Wachstum vor.

Ende der Ad-hoc Meldung

Additional Information

Kontakt

Investor Relations-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

+49-(0) 69-2 11-1 46 08

ir@​deutsche-​boerse.com