Service Navigation

Mehr ausgeführte Geschäfte an der Frankfurter Zertifikatebörse

Datum: 08. Jan 2019 | Deutsche Börse Cash Market

Mehr ausgeführte Geschäfte an der Frankfurter Zertifikatebörse

Verlängerte Handelszeiten werden insbesondere abends rege genutzt

Mit 2,6 Mio. ausgeführten Orders wurden an der Frankfurter Börse im abgelaufenen Jahr fünf Prozent mehr Geschäfte in strukturierten Produkten getätigt als 2017. Insgesamt betrug das Handelsvolumen an der Zertifikatebörse 13,7 Mrd. Euro, das sind fünf Prozent weniger als im Jahr davor.

„Positiv ausgewirkt hat sich die Verlängerung der Handelszeiten“, sagt Florian Claus, Vorstand der Börse Frankfurt Zertifikate AG. Seit Juni werden strukturierte Produkte in Frankfurt von 8 Uhr bis 22 Uhr gehandelt. „Besonders der Abendhandel wird rege genutzt, etwa um noch auf Ereignisse im US-Handel zu reagieren“, so Claus.

Mit 2,4 Mio. Trades entfiel der weite Teil der getätigten Geschäfte auf Hebelprodukte, ein Plus von zehn Prozent gegenüber 2017. In Anlageprodukten wurden nur rund 200.000 Geschäfte ausgeführt, was einem Rückgang um 29 Prozent entspricht. Durch die gestiegene Zahl an Hebelprodukten verringerte sich das durchschnittliche Ordervolumen um zehn Prozent auf 5.300 Euro.

„Mit den Vorteilen des streng regulierten Börsenhandels, zusätzlichen Services wie unserer Automatic Trade Control und einem breit gefächerten Angebot an Zertifikaten und Optionsscheinen sehen wir uns gut gerüstet für das Jahr 2019“, sagt Simone Kahnt-Eckner, Vorstand der Börse Frankfurt Zertifikate AG. „Strukturierte Produkte ermöglichen es, auch in fallenden oder seitwärts tendierenden Märkten Rendite zu erzielen. Deshalb möchten wir besonders im aktuell schwierigen Marktumfeld Anlegern erläutern, dass langfristig kein Weg am Wertpapier-Sparen vorbeiführt und strukturierte Produkte eine sinnvolle Depotbeimischung sind.“

Weitere Informationen über strukturierte Produkten am Handelsplatz Börse Frankfurt finden Sie unten.

Zusatzinformation


Additional Information

Kontakt

Investor Relations-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

+49-(0) 69-2 11-1 46 08

ir@​deutsche-​boerse.com