Service Navigation

Regulatory Reporting Hub: erste Reporting-Lösung gestartet

Datum: 02. Nov 2017 | Deutsche Börse

Regulatory Reporting Hub: erste Reporting-Lösung gestartet

EMIR Reporting-Service steht seit 30. Oktober zur Verfügung / Reibungslose Übermittlung erster Reports an Trade Repository

Die Deutsche Börse hat am Montag, den 30. Oktober, erfolgreich die erste Reporting-Lösung des Regulatory Reporting Hub gestartet. Das EMIR Reporting umfasst alle für EMIR II relevanten Reporting-Services inklusive einer Schnittstelle zum Transaktionsregister REGIS-TR. Dieser neue Service wird bereits von mehreren Banken genutzt. Mit dieser Lösung unterstützt die Deutsche Börse die Nutzer des Hubs bei der Einhaltung ihrer jeweiligen Meldepflichten nach den überarbeiteten technischen Standards im Rahmen von EMIR, die am 1. November in Kraft getreten sind.

 
„Wir sind sehr erfreut über den reibungslosen Start unserer EMIR Reporting-Lösung und werden unser Serviceangebot für das aufsichtsrechtliche Meldewesen weiter ausbauen und verbessern. Als nächstes geht es jetzt um die Finalisierung unseres kompletten Angebots an MiFID II / MiFIR Lösungen. Mit dem November-Release werden wir daher neue Funktionalitäten für die Meldung von OTC-Geschäften, Transaktionen und Positionen in Warentermingeschäften sowie unser Angebot für Systematische Internalisierer einführen“, sagte Georg Groß, Head of Regulatory Services bei der Deutschen Börse.

 
Vor kurzem ist die Gruppe Deutsche Börse Kooperationen mit Risk Focus und deren Software-Tochter RegTek.Solutions sowie mit SmartStream eingegangen, um wichtige Systemkomponenten für den Regulatory Reporting Hub bereitzustellen. Nutzer konnten das Angebot bereits im Rahmen eines Pilotprogramms und vor Produktionseinführung einige Wochen lang testen.

 
Die Gruppe Deutsche Börse hat ihre Lösungen für die Erfüllung aufsichtsrechtlicher Pflichten auf einer Plattform gebündelt, dem Regulatory Reporting Hub. Dieser ermöglicht es sowohl Kunden der Sellside und der Buyside als auch Unternehmen und Handelsplätzen, ihre aufsichtsrechtlichen Vorgaben, d. h. ihre Veröffentlichungspflichten sowie die Meldung an alle zuständigen nationalen Behörden im Zusammenhang mit verschiedenen Verordnungen, effizient und zuverlässig zu erfüllen.

 

Über Deutsche Börse – Market Data + Services
Die Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die Wertpapierbranche mit Produkten und Services für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Der Geschäftsbereich Market Data + Services ist Teil des Bereichs IT & Operations, Data & New Asset Classes der Deutschen Börse und beinhaltet das breit gefächerte Marktdatenangebot der Gruppe wie auch externe Technologie- und Netzwerk-Services. Zu den Produkten und Dienstleistungen gehören Echtzeit- und historische Handelsdaten der gruppeneigenen Handelsplätze Eurex und Xetra sowie von Kooperationspartnern. Des Weiteren werden Referenzdaten für mehr als 1.000.000 Wertpapiere sowie über 11.000 Indizes, inklusive der STOXX und DAX Index-Familien, exzellente Handelsinfrastruktur und zuverlässige Netzwerk-Services vermarktet.

Zusatzinformation


Additional Information

Kontakt

Investor Relations-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

+49-(0) 69-2 11-1 46 08

ir@​deutsche-​boerse.com