Service Navigation

Accelerating Sustainable Finance

„Accelerating Sustainable Finance“-Initiative

Am 23. Mai 2017 startete die Initiative „Accelerating Sustainable Finance“. Sie wurde von der Gruppe Deutsche Börse gemeinsam mit wichtigen Akteuren des Finanzplatzes Frankfurt am Main ins Leben gerufen. Bei der Auftaktkonferenz wurden Fragen zur Zukunftsfähigkeit des Finanzsystems sowie neue Strukturen für nachhaltiges Wirtschaften diskutiert. Mit der „Frankfurter Erklärung“ unterzeichneten die Teilnehmer eine gemeinsame Absichtserklärung zur Schaffung nachhaltiger Infrastrukturen in der Finanzwirtschaft.

Accelerating Sustainable Finance 2017

Den Anstoß zu dieser Initiative gab die Überzeugung, dass die aktuellen globalen Herausforderungen wie Klimawandel und fortschreitende Digitalisierung einen innovativen und lösungsorientierten Umgang fordern. Eine der zentralen Bedingungen für das Entwickeln und Umsetzen solcher Lösungen ist der Wandel hin zu einem nachhaltigeren Finanzsystem – auf lokaler wie auf globaler Ebene.

Die „Frankfurter Erklärung“ bezeugt die Absicht der Unterzeichner, die Rahmenbedingungen einer nachhaltigen Finanzwirtschaft zu definieren und hierzu konkrete Initiativen am Finanzplatz Frankfurt anzustoßen. Diese zielen beispielsweise auf die Identifikation innovativer Geschäftsfelder sowie den verantwortungsbewussten Umgang mit Risiken. So soll das Potenzial nachhaltiger Finanzmarktinfrastrukturen ganzheitlich gefördert werden, um eine positive Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft bei unbedingtem Schutz der natürlichen Lebensgrundlage zu unterstützen.

Die Auftaktkonferenz bildet den Ausgangspunkt eines offenen Dialogs und soll als festes Format am Finanzplatz Frankfurt etabliert werden. Die erste Folgekonferenz ist für das zweite Quartal 2018 geplant.