Service Navigation

Aktienzeichnung der GOVECS AG an der Frankfurter Börse gestartet

Datum: 01. Nov 2018 | Deutsche Börse Cash Market

Aktienzeichnung der GOVECS AG an der Frankfurter Börse gestartet

Börsengang für den 13. November geplant / Zeichnungsfunktion DirectPlace unterstützt bei der Zeichnung der Aktien

An der Frankfurter Wertpapierbörse ist heute die Aktienzeichnung für den Börsengang der GOVECS AG (ISIN: DE000A2NB122) gestartet. Das Unternehmen plant eine Notierung im Prime Standard. Die Zeichnung läuft bis zum 8. November. Die Preisspanne für die angebotenen Aktien wurde auf 10,00 bis 12,00 Euro je Aktie festgelegt. Erster Handelstag soll der 13. November sein. 

Die GOVECS AG ist laut eigenen Angaben mit einem Marktanteil von 60 Prozent der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2009 und hat heute 230 Mitarbeiter. GOVECS produziert im eigenen Werk in Breslau, Polen. Die Elektroroller sind über die GOVECS-Handelsplattform HappyScooter sowie über zwei eigene Geschäfte in Stuttgart und Berlin erhältlich.

 Mit dem Start der Aktienzeichnung kommt DirectPlace zum Einsatz, die Zeichnungsfunktion der Deutschen Börse. Sie soll Unternehmen vor dem Börsengang ermöglichen, zusätzliche Investorengruppen wie Family Offices, Vermögensverwalter und Retail-Investoren zu erschließen. Privatanleger können dadurch bereits während der Zeichnungsphase über ihre Depot-Bank Kaufaufträge am Handelsplatz Börse Frankfurt aufgeben. Wichtige Informationen zur Transaktion wie den Wertpapier-Prospekt finden Anleger unter www.boerse-frankfurt.de.

Zusatzinformation


Weitere Informationen