Service Navigation

Carsten Kengeter tritt zum 31.12.2017 als Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG zurück

Datum: 26. Okt 2017 | Deutsche Börse

Carsten Kengeter tritt zum 31.12.2017 als Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG zurück

Carsten Kengeter hat heute den Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG (DBAG) darüber informiert, dass er als Vorstandsvorsitzender der DBAG mit Wirkung zum 31. Dezember 2017 zurücktreten möchte, um es der Gesellschaft zu ermöglichen, ihre Energie wieder voll auf ihre Kunden, das Geschäft und Wachstum zu fokussieren und sie nicht weiter Belastungen durch das laufende Ermittlungsverfahren auszusetzen.

Carsten Kengeter sagte: „Diese Entscheidung ist mir schwergefallen, da ich mich eng mit der Deutschen Börse verbunden sehe und noch viele Ziele hatte. Angesichts der öffentlichen Vorwürfe und Behauptungen will ich mit diesem Schritt vor allem die Deutsche Börse schützen. Ich werde mein Verfahren mit Sorgfalt zu Ende bringen. Für die Deutsche Börse mache ich mit meiner Entscheidung den Weg frei für einen Neuanfang. In der Zeit bis Jahresende werde ich zu einem geordneten Übergang beitragen. Ich danke dem Aufsichtsrat und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausdrücklich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.“

Der Aufsichtsrat hat den Rücktritt mit großem Bedauern einstimmig akzeptiert und Carsten Kengeter dafür ausnahmslos gedankt, dass er seit 2015 die Gesellschaft neu ausgerichtet und durch die Transformation geführt hat.

Joachim Faber, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Börse,  erklärte: „Ich bedauere die Entscheidung von Carsten Kengeter außerordentlich, habe jedoch auch großen Respekt davor. Carsten Kengeter hat seit seinem Amtsantritt viel für die Deutsche Börse erreicht, deshalb möchte ich ihm ausdrücklich für seine Leistungen danken und alles Gute für seinen weiteren Weg wünschen. Der Aufsichtsrat hat diese Entscheidung von Carsten Kengeter heute zur Kenntnis genommen und ausführlich diskutiert. Wir verstehen, dass er sich im Interesse des Unternehmens angesichts der schwierigen Situation zu diesem Schritt entschlossen hat. Dennoch bedauert der Aufsichtsrat mit Carsten Kengeter einen CEO zu verlieren, der maßgebliche Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der Deutschen Börse gestellt hat. Die Deutsche Börse steht heute wesentlich besser da als vor seinem Amtsantritt. Wir begrüßen, dass er sich bereit erklärt hat, das Unternehmen in der Übergangsphase weiterzuführen.“

Die Details der Übergabe werden in Kürze bekannt gegeben, sobald die diesbezüglichen Entscheidungen getroffen wurden.

Zusatzinformation


Additional Information

Kontakt

Presse-Hotline

+49-(0) 69-2 11-1 15 00

+49-(0) 69-2 11-1 15 01

media-​relations@​deutsche-​boerse.com