Service Navigation

Erstes Scale-IPO 2018: Aktienzeichnung von STEMMER IMAGING AG an der Frankfurter Börse gestartet

Datum: 13. Feb 2018 | Deutsche Börse Cash Market

Erstes Scale-IPO 2018: Aktienzeichnung von STEMMER IMAGING AG an der Frankfurter Börse gestartet

- Handelsstart für den 27. Februar geplant
- Zeichnungsfunktion DirectPlace unterstützt bei der Platzierung der Aktien

Die Aktienzeichnung für den Börsengang der STEMMER IMAGING AG (ISIN: DE000A2G9MZ9) an der Frankfurter Wertpapierbörse ist heute gestartet und wird voraussichtlich bis zum 22. Februar andauern. Der erste Handelstag von STEMMER ist für den 27. Februar geplant. Nach dem Start der IPO-Saison 2018 am vergangenen Freitag steht damit nun der erste Börsengang im Segment Scale für kleine und mittlere Unternehmen an.

Mit dem Start der Aktienzeichnung kommt auch DirectPlace zum Einsatz, die Zeichnungsfunktion der Deutschen Börse. Sie soll Unternehmen vor dem Börsengang ermöglichen, zusätzliche Investorengruppen wie Family Offices, Vermögensverwalter und Retail-Investoren zu erschließen. Privatanleger können dadurch bereits während der Zeichnungsphase Kaufaufträge bei ihrer Depot-Bank aufgeben. Wichtige Informationen zur Transaktion wie auch das Wertpapier-Prospekt finden Anleger unter www.boerse-frankfurt.de.

STEMMER IMAGING ist nach eigenen Angaben einer der führenden europäischen Anbieter von Bildverarbeitungstechnologie für den Einsatz in Industrie und Wissenschaft. Das Unternehmen mit Sitz in Puchheim bei München unterstützt Kunden durch seine Produkte, Software-Lösungen und Beratung dabei, Bildverarbeitungsaufgaben einfach, sicher und schnell zu lösen. Dazu ist STEMMER in 19 Ländern Europas mit Beratern vertreten. Das Unternehmen unterstützt Kunden zudem durch Machbarkeitsstudien, Entwicklungsdienstleistungen, Schulungen und Support. STEMMER hat rund 260 Mitarbeiter und im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 88,3 Millionen Euro erzielt.

Zusatzinformation


Additional Information

Kontakt

Presse-Hotline

+49-(0) 69-2 11-1 15 00

+49-(0) 69-2 11-1 15 01

media-​relations@​deutsche-​boerse.com