Service Navigation

Eurex Clearing startet Partnerschaftsprogramm

Datum: 09. Okt 2017 | Deutsche Börse

Eurex Clearing startet Partnerschaftsprogramm

Eurex Clearing AG, eine der weltweit führenden zentralen Gegenparteien (CCP) und Teil der Gruppe Deutsche Börse startet ein Partnerschaftsprogramm. Dies soll die Entwicklung eines alternativen Angebots für das Clearing von Zinsswaps in der Europäischen Union beschleunigen. Das Programm wurde in enger Zusammenarbeit mit Marktakteuren gestaltet, darunter Handelshäuser, Endkunden und Handelsplattformen. Kunden und Eurex Clearing teilen den wirtschaftlichen Erfolg des Angebots sowie die Governance des CCP. Sie tragen dadurch gemeinsam Verantwortung für den Aufbau eines liquiden Marktes.

„Diese marktorientierte Initiative nutzt den Kunden und stärkt den gesamten Finanzmarkt, da sie Wahlmöglichkeiten und Wettbewerb fördert, Preistransparenz erhöht und Konzentrationsrisiken reduziert“, sagte Eric Müller, CEO der Eurex Clearing.

Eurex Clearing verfügt über effiziente Prozesse, hochmoderne Technologie und führende Risikomanagementsysteme. Zusammen bilden sie die Grundlage des Erfolgs des Programms für sämtliche Interessensgruppen. Die zehn aktivsten Teilnehmer des Programms erhalten einen dauerhaften Anspruch auf einen signifikanten Anteil am wirtschaftlichen Erfolg des währungsübergreifenden Zins-Swap-Angebots. Zusätzlich werden diese Kunden in die Governance und Gremienstruktur der Eurex Clearing AG eingebunden. Das Eurex-Clearing-Programm ist offen für alle Clearingmitglieder und Registrierte Kunden. Der Registrierungsprozess für das Programm startet am 9. Oktober 2017. Eine frühzeitige Registrierung bis zum 20. November 2017 bietet Kunden zusätzliche Vorteile.

Die folgenden Banken haben der Eurex Clearing ihr Interesse an einer frühen Teilnahme an dem Partnerschaftsprogramm angezeigt: Bank of America Merrill Lynch, Citigroup, Commerzbank, Deutsche Bank, J.P. Morgan und Morgan Stanley.

Jerome Kemp, Global Head of Futures, Clearing and Collateral, Citigroup sagte: „Wir begrüßen diese marktorientierte Initiative – sie fördert die Markttransparenz, erhöht die Flexibilität und steigert die Auswahl für unsere globale Kundenbasis.“

Sam Wisnia, Global Head of Rates and FX, Deutsche Bank, führte aus: „Dieses Programm ist ein konstruktiver Beitrag und wird dem Markt helfen, die politischen und regulatorischen Herausforderungen in unserer Industrie zu meistern.“

"Der Marktplatz profitiert von einem größeren Angebot und höherer Transparenz sowie der Möglichkeit eine größere Risikodiversifikation und Stabilität zu erreichen. Wir sind überzeugt, dass diese Entwicklungen allen Marktteilnehmern zu Gute kommen”, sagte Charles Bristow, Co-Head of Global Rates Trading, J.P. Morgan.

Aktuell sind bereits mehr als 200 Banken, Versicherungen und Kapitalanlagegesellschaften an das Zins-Swap-Angebot der Eurex Clearing angebunden, darunter alle großen US-amerikanischen, britischen und kontinentaleuropäischen Banken, die in diesem Markt aktiv sind. Eurex Clearing nutzt die bewährten und hochskalierbaren Technologie- und Risikomanagementsysteme der Gruppe Deutsche Börse und verfügt durch ihre Vollbanklizenz über permanenten Zugang zur Europäischen Zentralbank (EZB). Im laufenden Jahr hat Eurex Clearing über alle Assetklassen hinweg rund 180 Millionen Transaktionen pro Monat verrechnet. Das nominal abgewickelte Volumen in Zinsswaps an der Eurex Clearing hat im Juli 2017 die 2-Billionen-Euro-Marke überschritten.

Additional Information

Kontakt

Presse-Hotline

+49-(0) 69-2 11-1 15 00

+49-(0) 69-2 11-1 15 01

media-​relations@​deutsche-​boerse.com