Service Navigation

Theodor Weimer übernimmt Vorstandsvorsitz der Deutsche Börse AG

Datum: 16. Nov 2017 | Deutsche Börse

Theodor Weimer übernimmt Vorstandsvorsitz der Deutsche Börse AG

 

Der Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG hat in seiner heutigen Sitzung Dr. Theodor Weimer für drei Jahre zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Der 57-jährige Weimer folgt im Januar CEO Carsten Kengeter nach, der Ende 2017 aus dem Unternehmen aus­scheidet. Weimer ist derzeit noch Sprecher des Vorstands der HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG (München).

Weimer hat in Tübingen und St. Gallen Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft und Geographie studiert und an der Universität Bonn promoviert. Nach seiner Lehrstuhltätigkeit arbeitete der in Wertheim geborene Weimer bei den Unternehmensberatungen McKinsey und Bain. 2001 wechselte er als Managing Director zu Goldman Sachs und wurde dort später im Investment Banking Partner. Im Jahr 2007 stieß Weimer dann zur UniCredit Gruppe als Head of Global Investment Banking in München. 2009 wurde er zum Sprecher des Vorstands der HypoVereinsbank (heute UniCredit Bank AG) berufen. Weimer gehört in dieser Funktion auch dem Executive Management Committee der UniCredit Gruppe an.

Dr. Joachim Faber, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutsche Börse AG, sagte zur Ernennung des neuen Vorstandsvorsitzenden: „Ich freue mich sehr, dass wir für den Vorstandsvorsitz mit Dr. Theodor Weimer einen sehr führungsstarken Manager gewinnen konnten, der über langjährige Kapitalmarkt­erfahrung verfügt. Theodor Weimer ist ein über die Landesgrenzen hinaus hoch anerkannter Kenner der Finanzbranche, der das Geschäft unserer Kunden bestens versteht. Er ist sowohl international orientiert als auch im Heimatmarkt tief verwurzelt und sehr gut mit Regulatoren vernetzt. Er bringt alle Voraussetzungen mit, um den eingeschlagenen Wachstumskurs der Gruppe Deutsche Börse erfolgreich fortzusetzen.“

„Ich bedanke mich im Namen des gesamten Aufsichtsrats bei Carsten Kengeter, der in schwieriger Zeit wichtige strategische Weichenstellungen für das Unternehmen vorgenommen und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gestärkt hat“, so Faber weiter.

Theodor Weimer sagte mit Blick auf seinen Wechsel zur Gruppe Deutsche Börse: “Ich freue mich auf eine reizvolle Aufgabe in einem sehr internationalen und technologisch global führenden Unternehmen, dessen Wurzeln am Finanzplatz Frankfurt liegen. An einem Finanzplatz, der weiter erstarken sollte. Die Deutsche Börse wird ihren Beitrag dazu leisten.”

Neben der Bestellung des neuen Vorstandsvorsitzenden zum 01.01.2018 traf der Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG auf seiner heutigen Sitzung auch zwei weitere Personalentscheidungen. Die Vorstandsverträge von Andreas Preuß und Jeffrey Tessler wurden jeweils um ein Jahr verlängert. Andreas Preuß ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender und im Vorstand der Gruppe für IT, Betrieb, das Datengeschäft sowie für die Unternehmenstöchter EEX und 360T zuständig. Jeffrey Tessler verantwortet im Unternehmen das Ressort für Produkte, Kunden und Märkte. In dieser Funktion führt er die umsatzstarken Geschäftsbereiche Eurex und Clearstream.

„Durch die Bestellung von Theodor Weimer und die Verlängerung der Verträge von Andreas Preuß und Jeffrey Tessler gelingt es, dem Unternehmen einerseits neue Impulse zu geben und andererseits die notwendige Kontinuität in der Vorstandsarbeit sicherzustellen“, kommentierte der Aufsichtsrats­vorsitzende.

Zusatzinformation