Service Navigation

Handelsumsätze im Mai

05. Jun 2018

Handelsumsätze im Mai

Kassamarkt: Steigende Handelsumsätze, Rekordbestand bei Gold

Deutsche Börse verwahrt erstmals über 180 Tonnen Gold /
Kassamarkt-Umsatz steigt um rund zehn Prozent auf 145,8 Mrd. Euro

Während die Handelsumsätze an den Kassamärkten der Deutschen Börse im Mai mit 145,8 Mrd. Euro ein Plus von rund zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt haben, ist der von der Deutschen Börse verwahrte Goldbestand erstmals über die Marke von 180 Tonnen gestiegen. Aktuell liegt dieser bei 181,8 Tonnen, zu Jahresanfang waren es noch 174,2 Tonnen. Der Bestand erhöht sich immer dann, wenn Investoren Xetra-Gold (ISIN: DE000A0S9GB0) über die Börse kaufen. Für jeden Anteilschein wird im Zentraltresor für deutsche Wertpapiere in Frankfurt genau ein Gramm Gold hinterlegt.

Ende Mai hatte der Goldpreis in Euro das höchste Niveau seit Jahresbeginn erreicht und kurzzeitig die Marke von 36,00 Euro je Gramm überschritten. „Die Unsicherheit an den Finanzmärkten hat wieder deutlich zugekommen“, sagt Steffen Orben, Geschäftsführer der Deutsche Börse Commodities GmbH, der Emittentin von Xetra-Gold. „Die Nachfrage nach Xetra-Gold steht in direktem Zusammenhang mit der politischen Unsicherheit in Italien und den möglichen Konsequenzen für die EU.“

Von den insgesamt 145,8 Mrd. Euro Handelsvolumen an den Kassamärkten im Mai entfielen 134,1 Mrd. Euro auf Xetra, 3,3 Mrd. Euro auf Börse Frankfurt und 8,3 Mrd. Euro auf die Tradegate Exchange. Mit insgesamt 128,6 Mrd. Euro wurde der Großteil der Umsätze im Handel mit Aktien erzielt. Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Mai war Siemens AG mit 5,8 Mrd. Euro, bei den MDAX-Werten lag ProSiebenSat1 Media SE mit 860 Mio. Euro Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte Puma SE mit 902 Mio. Euro und bei den TecDAX-Werten Wirecard AG mit 1,3 Mrd. Euro. Umsatzstärkster ETF auf Xetra war iShares Core DAX UCITS ETF mit 1,7 Mrd. Euro.

Übersicht Handelsumsätze Mai 2018 in Mrd. Euro:

 Xetra       Frankfurt    Tradegate    Gesamt   
Bonds-0,40,10,4
Aktien119,41,77,5128,6
ETF/ETC/ETN14,70,10,615,4
Fonds-0,10,10,2
Zertifikate-1,1--
Gesamt Mai 2018     134,13,38,3145,8
Gesamt Mai 2017119,64,17,8131,5

Weitere Einzelheiten sind online zu finden in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse. Ein europaweiter Vergleich der Handelsplätze ist in den Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) zu finden.

Eurex: Rekordvolumen im italienischen BTP-Segment

Eurex-Derivate auf italienische BTP-Anleihen haben im Mai Umsätze auf Rekordniveau verzeichnet. Die hohen Volumina wurden durch die Ereignisse rund um die Regierungsbildung ausgelöst. Das Volumen hat sich mit 7 Millionen gehandelten Kontrakten im Jahresvergleich mehr als verdoppelt (plus 126 Prozent). Die Zahl der offenen Kontrakte betrug Ende Mai 0,7 Millionen (+0,2 Prozent). Der gesamte Umsatz in europäischen Zinsderivaten bei der Eurex wuchs um 45 Prozent im Jahresvergleich.

Eurex bietet die gesamte Palette an börsengehandelten Derivaten (Exchange Traded Derivatives – ETD) an, sowohl Futures als auch Optionen, um Positionen im italienischen Anleihemarkt abzusichern. Gleichzeitig ermöglichen die Produkte den Basishandel in italienischen Schuldtiteln und ergänzen so den italienischen Kassamarkt.

„Erfreulich ist, dass der Umsatz sowohl in Futures als auch in Optionen zugelegt hat“, sagt Lee Bartholomew, Head of Fixed Income & FX Product Research and Development bei Eurex. „Dieses breite Angebot ermöglichte es den Investoren, ihre Portfolios entsprechend abzusichern und zu positionieren. All dies wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung unserer Handelsteilnehmer, die in unruhigen Märkten Liquidität bereitgestellt haben.“

Insgesamt ist das Handelsvolumen an Eurex um 13 Prozent gestiegen, von 163,4 Millionen gehandelten Kontrakten im Mai 2017 auf 184,0 Millionen im Mai 2018.

Additional Information

Kontakt

Presse-Hotline

+49-(0) 69-2 11-1 15 00

+49-(0) 69-2 11-1 15 01

media-​relations@​deutsche-​boerse.com