Service Navigation

Derivatemarkt-Produkte

Derivatemarkt-ProdukteHandeln Sie die Benchmarks und sichern Sie Ihre Zukunft

Das Börsensegment bei dem Derivate, und insbesondere Futures und Optionen, gehandelt werden.

Eine Option ist ein standardisierter Kontrakt zwischen zwei Parteien. Der Käufer einer Option erwirbt gegen Zahlung des Optionspreises (Optionsprämie) das Recht auf den Kauf (Call) oder den Verkauf (Put) eines bestimmten Finanzprodukts zu einem vereinbarten Preis innerhalb eines bestimmten Zeitraums oder zu einem festgelegten Zeitpunkt in der Zukunft.

Ein Future ist ein standardisierter Kontrakt zwischen zwei Parteien. Die Parteien vereinbaren den Tausch einer definierten Menge eines Basiswertes zu einem vereinbarten Preis zu einem festgelegten Zeitpunkt in der Zukunft.

Bei Derivatekontrakten handelt es sich um Kontrakte, deren Wert sich aus der Wertentwicklung eines Basiswertes ableitet, der z. B. ein Anlagewert, ein Index oder ein Zinssatz sein kann und häufig auch „Underlying“ genannt wird. Derivate können für eine Reihe von Zwecken verwendet werden, u. a. für die Absicherung gegen Preisschwankungen (Hedging), die Erhöhung des Engagements bezüglich Preisschwankungen zu Spekulationszwecken oder den Zugang zu Anlagewerten oder Märkten, bei denen der Handel ansonsten schwierig ist.

Markets-on-Close-Futures


Eurex Exchange

Die Market-on-Close-Futures der Eurex (Eurex MOC-Futures) eröffnen die Möglichkeit, Basisgeschäfte zu tätigen, wenn der OTC-Handel schwierig wird.

Sie sind...

  • kosteneffizient, da sie nur eine Ausführung erfordern, um den exakten Futures-Endkurs zu erreichen. Somit entfällt das Slippage-Risiko.
  • einfach zu handeln, da sie über den Vorteil des Straight-through Processing verfügen und damit die Arbeitsbelastung der Händler im Frontoffice-Bereich erheblich reduzieren.
  • leicht zugänglich, da sie über das Orderbuch in jeder Größenordnung handelbar sind und die Kontraktgröße angepasst werden kann.
  • mit Risikomanagement ausgestattet, da sie nach der Basistransaktion umgehend in das Risikomanagementsystem aufgenommen werden.
  • transparent, da der Handel an der Börse mit sofortiger Liquidität und öffentlicher Preisinformation verbunden ist.