Service Navigation

PRIIPs

Verordnung über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIPs)

Die Verordnung über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (Regulation on Key Information Documents for Packaged Retail and Insurance-based Investment Products, PRIIPs) führt das sogenannte Basisinformationsblatt ein (Key Information Document, KID). Das KID ist ein einfaches Dokument, das Anleger auf klare und verständliche Art und Weise mit wesentlichen Informationen versorgt. Die Verordnung findet nicht nur Anwendung auf kollektive Kapitalanlagen, sondern auch auf andere „verpackte“ Anlageprodukte, die von Banken und Versicherungen vertrieben werden.

Ziel

Als PRIIPs werden in der EU-Verordnung alle Produkte bezeichnet, die einer der folgenden Definitionen entsprechen:

  • ein verpacktes Anlageprodukt für Kleinanleger, bei dem es sich um eine Anlage handelt, deren an den Anleger zurückzuzahlender Betrag aufgrund eines Engagements in Referenzwerten oder der Performance von Vermögenswerten, die nicht direkt vom Anleger erworben wurden, Schwankungen unterliegt;
  • ein Versicherungsanlageprodukt, bei dem es sich um ein Versicherungsprodukt mit einem Fälligkeits- oder Rückgabewert handelt, dessen Fälligkeits- oder Rückgabewert ganz oder teilweise, direkt oder indirekt Marktschwankungen unterliegt.

So handelt es sich beispielsweise bei den folgenden Produkten am Markt für Kleinanleger um PRIIPs:

  • Anlagefonds, einschließlich OGAW nach einer fünfjährigen Übergangsperiode;
  • Versicherungsanlageprodukte wie fondsgebundene oder With-Profits-Policen; und
  • strukturierte Produkte wie Einlagen und Wertpapiere.

Ein breites Spektrum von Produkten unterliegt dieser Verordnung.

Zeitplan

Die Europäische Kommission hat einen Aufschub des PRIIPs-Anwendungsdatums vorgeschlagen. Emittenten und Vertreiber von PRIIPs-Produkten haben nun bis zum 1. Januar 2018 Zeit, um die Bestimmungen umzusetzen.

PRIIPs: Die hervorgehobenen Teile der Wertschöpfungskette sind betroffen

PRIIPs: einjähriger Aufschub bestätigt

Person working

Die EU-Kommission hat heute einen Aufschub des Anwendungsdatums für die Verordnung über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIPs) vorgeschlagen. Der einjährige Aufschub wird ausnahmsweise vorgeschlagen, um eine reibungslose Umsetzung für europäische Kunden sowie klare rechtliche Rahmenbedingungen im Sektor zu gewährleisten. Emittenten und Vertreiber von PRIIPs-Produkten haben nun bis zum 1. Januar 2018 Zeit, um die Bestimmungen umzusetzen.

ESAs sollen Änderungen für PRIIPs-Regeln und Orientierungshilfen liefern

Europe

Das Dokument enthält die von der Kommission vorgeschlagenen Änderungen zum Entwurf der technischen Regulierungsstandards (RTS) für Basisinformationsblätter (KID) für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIPs).

Gesetzesgrundlage

Aktuelle Publikationen zu Verordnungen finden Sie hier.