Service Navigation

Clearing

Clearing

Im Clearing werden Finanzinstrumente mit Forderungen verrechnet. Die Eurex Clearing AG, das Clearinghaus der Gruppe Deutsche Börse, agiert als Käufer bzw. Verkäufer für jeden Verkäufer bzw. Käufer. Um die im Handel entstehenden Risiken zu managen, hinterlegen Marktteilnehmer Sicherheiten.

Mit der Eurex Clearing AG verfügt die Deutsche Börse über ein integriertes Clearinghaus, das die Erfüllung der Handelsgeschäfte im Kassa- und Terminmarkt sicherstellt: Dabei tritt das Clearinghaus als zentraler Kontrahent (Central Counterparty, CCP) zwischen die Käufer und Verkäufer und ermöglicht allen Teilnehmern ein wirkungsvolles Risikomanagement beim Handel mit Aktien, Derivaten und Repos – sowohl für börsliche als auch für außerbörsliche Geschäfte. Der CCP bietet den Handelspartnern drei zentrale Vorteile:

  • Er übernimmt das Risiko für den Fall, dass einer der beiden Partner in einem Börsengeschäft ausfällt. Hierfür müssen die Handelsteilnehmer Sicherheiten (Collateral) hinterlegen.
  • Er verrechnet und begleicht am Ende eines Handelstages lediglich den Saldo, der den beiden Partnern aus ihren Käufen und Verkäufen entsteht.
  • Er sorgt dafür, dass jede Transaktion auch in der Abwicklung anonym bleibt.

Eurex Clearing ist der zentrale Kontrahent für sämtliche Handelsgeschäfte, die an Eurex Exchange und Eurex Repo abgeschlossen werden. Neben den Eurex-Börsen und -Handelsplattformen nutzen der Kassamarkt der Gruppe Deutsche Börse inkl. Eurex Bonds und die Irish Stock Exchange das Clearinghaus als zentralen Kontrahenten. Für die European Energy Exchange übernimmt die European Commodity Clearing AG die Funktion des zentralen Kontrahenten. Dank der integrierten Struktur, die Handel und Clearing über eine einzige elektronische Systemplattform abdeckt, können die Teilnehmer von einer qualitativ hochwertigen, kosteneffizienten und umfassenden Wertschöpfungskette profitieren.

Eurex Clearing betreut mehr als 175 Clearingmitglieder in 17 Ländern, verwaltet einen Collateral Pool mit Sicherheiten in Höhe von rund 50 Mrd. € und verarbeitet Bruttokreditrisiken von nahezu 16 Bio. € monatlich.

Mit EurexOTC Clear hat Eurex Clearing darüber hinaus für bestimmte, bisher außerbörslich gehandelte Derivate effiziente Lösungen entwickelt, um diese Geschäfte besichert zu verrechnen. Mit der Anbindung an EurexOTC Clear können Marktteilnehmer außerbörslich gehandelte Zinsswaps über die zentrale Gegenpartei verrechnen, bevor das Clearing für diese Finanzinstrumente im Rahmen der Umsetzung der europäischen Marktinfrastrukturregulierung (kurz EMIR) zur Pflicht wird.

Eurex Clearing Prisma® ermöglicht ein portfoliobasiertes Clearing: Die hinterlegten Sicherheiten können auf verschiedenen Märkten und für verschiedene Produkte miteinander kombiniert und verrechnet werden.