Service Navigation

Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte

1990 bis 1999

Alte Börse building
Deutschland, das für Jahrzehnte faktisch aus zwei Staaten mit unterschiedlichen politischen Systemen bestand, wird wieder eine Einheit. Die 1990er Jahre werden für Börsen weltweit zu Boomjahren – und ab 1995 prägen „New Economy“ und „E-Commerce“ die Börsenwelt. 1999 führen zwölf EU-Staaten eine Gemeinschaftswährung ein – zunächst nur als Buchgeld. Die Gruppe Deutsche Börse stellt daher zum Jahresbeginn alle Kurse und Systeme auf den Euro um.

1990

  
JanuarZum Jahresbeginn wird die DTB Deutsche Terminbörse GmbH gegründet. Erster Handelstag ist der 26. Januar: Erstmals werden in Deutschland Terminkontrakte gehandelt und der Aufstieg zu einer der weltweit führenden Terminbörsen beginnt.
AugustDie Frankfurter Wertpapierbörse AG wird zum Monatsanfang ins Handelsregister eingetragen. Sie übernimmt die Trägerschaft der Frankfurter Wertpapierbörse von der IHK Frankfurt am Main.

1991

  
JanuarDer Deutsche Kassenverein führt die zentrale Abwicklungsplattform für den deutschen Wertpapierhandel CASCADE ein.
AprilDie Frankfurter Wertpapierbörse führt IBIS ein, das integrierte Börsenhandels- und Informationssystem für den Kassamarkt. Erstmals kann eine begrenzte Zahl deutscher Aktien vollelektronisch gehandelt werden. Anders als moderne Handelssysteme ist IBIS ein so genannter Hit-and-Take-Markt: Aufträge werden nicht automatisch gegeneinander ausgeführt, sondern die Händler wählen Orders aus, die im System verfügbar sind.

1992

  
NovemberDie Frankfurter Wertpapierbörse führt das Börsen-Order-Service-System BOSS ein, ein sog. Orderrouting-System, das den Parketthandel unterstützt. BOSS erlaubt es Banken und Wertpapierhandelsfirmen, Wertpapieraufträge „von der Bank an die Börse“ elektronisch weiterzuleiten – bis dato konnten Aufträge nur über offenen Zuruf übermittelt werden.
DezemberDie Hauptversammlung beschließt am 11. Dezember, die Frankfurter Wertpapierbörse AG in Deutsche Börse AG umzubenennen. Die neue Firma wird am 16. Dezember in das Handelsregister eingetragen. Die Gründung der Deutsche Börse AG ist verbunden mit dem Erwerb sämtlicher Anteile an der DTB Deutsche Terminbörse AG und an der Deutscher Kassenverein AG.

1993

  
AugustWerner G. Seifert wird Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG.
SeptemberBOSS-CUBE, das System zur elektronischen Zusammenführung von Orderrouting, Kursfeststellung und Abwicklung, wird nun bundesweit eingesetzt; der Präsenzhandel wird erstmals umfassend elektronisch unterstützt.

1996

  
JanuarDer Index für mittelständische Unternehmen MDAX® geht am 19. Januar an den Start.
MaiDie Gruppe Deutsche Börse geht online: Erstmals informiert sie im Internet über ihre Dienstleistungen und Produkte.

1997

  
MärzDie Deutsche Börse führt den Neuen Markt ein. Das bis März 2003 bestehende Marktsegment bietet jungen innovativen Unternehmen die Möglichkeit, Eigenkapital über die Börse aufzunehmen.
JuniDie Deutsche Wertpapierdaten-Zentrale wird auf die Ende 1996 neu gegründete Deutsche Börse Systems AG, das Systemhaus der Gruppe Deutsche Börse, verschmolzen.
OktoberNach der Verschmelzung des Auslandskassenvereins auf den Deutschen Kassenverein im Jahr 1996 wird dieser umfirmiert in Deutsche Börse Clearing AG, eine von zwei Vorläufergesellschaften der heutigen Clearstream International S.A.
November

Xetra®, das vollelektronische Handelssystem für den Kassamarkt, löst das bisherige System IBIS ab und hat am 28. November seinen ersten Betriebstag. Das offene Xetra-Orderbuch ist von überall erreichbar. Der Parketthandel besteht fort.

Die Gruppe Deutsche Börse eröffnet ihre ersten ausländischen Repräsentanzen in London und Chicago.

1998

  
FebruarDie vier Partner Deutsche Börse, SBF – Bourse de Paris (2002 ausgestiegen), Schweizer Börse (2015 ausgestiegen) und Dow Jones & Company (2009 ausgestiegen) stellen die neuen europäischen STOXX-Aktienindizes vor. Zwei breit gefasste Benchmark-Indizes decken Europa als Ganzes ab, zwei weitere umfassen Unternehmen aus Ländern, die ab Januar 1999 an der Währungsunion teilnehmen. Zwei Bluechip-Indizes mit je 50 Titeln gelten ebenfalls für Europa bzw. die Eurozone.
JuniEurex wird gegründet. Zusammen mit der Schweizer Börse gründet die Deutsche Börse aus den Terminbörsen Soffex und DTB Deutsche Terminbörse AG die erste grenzüberschreitende Terminbörse der Welt. Zum Ende des Jahres ist der gesellschaftliche, regulatorische, personelle, technische und organisatorische Aufbau abgeschlossen. Anfang 2012 übernimmt die Deutsche Börse AG alle Anteile an Eurex.

1999

  
JuniZum 21. Juni führt die Deutsche Börse den SDAX®-Index ein. Er bildet die Entwicklung von Unternehmen ab, die auf die im MDAX gelisteten Werte folgen.
NovemberDie Deutsche Börse übernimmt über das Handelssystem Xetra den Betrieb des elektronischen Handels der Wiener Börse AG.