Service Navigation

5 Denkanstöße zur Aktienkultur in Deutschland

29. Mrz 2018

5 Denkanstöße zur Aktienkultur in DeutschlandVerantwortung – Ökosystem für Wachstum

Die Kapitalmarkt- und Aktienkultur ist in Deutschland unterentwickelt. Dabei prosperiert die größte Volkswirtschaft der Europäischen Union und bietet Chancen für Anleger. Doch wie können diese genutzt werden?

Ökosystem für Start-ups stärken

2017 wagten 13 Unternehmen den Sprung an die Frankfurter Wertpapierbörse. Damit mehr Unternehmen von dieser Finanzierungsform profitieren, braucht Deutschland ein starkes Ökosystem für Wachstum, in dem junge Unternehmen zur Börsenreife heranwachsen können. Die Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Situation für Start-ups angeregt. Trotzdem bleibt Deutschland hinter anderen Ländern zurück. Steuerliche Sonderregelungen für junge Unternehmen, Ausbau spezialisierter Fonds, Gründerstipendien und Förderprogramme würden das Start-up-Ökosystem in Deutschland weiter stärken. Gleichzeitig muss der Zugang zum Wagniskapitalmarkt für institutionelle Anleger einfacher werden. Das Deutsche Börse Venture Network® unterstützt junge Unternehmen in der Wachstumsphase: Hier treffen 175 qualifizierte Unternehmen auf rund 300 nationale und internationale Investoren (Stand: Dezember 2017). Mit dem Deutsche Börse Venture Network hat die Deutsche Börse AG ein umfassendes Ökosystem geschaffen, dessen Mitgliedsunternehmen seit dem Start der Plattform Finanzierungsrunden in Höhe von rund 1,5 Mrd. US$ abgeschlossen haben und aus dem bereits vier IPOs hervorgegangen sind.

Zugang zum Kapitalmarkt für KMU vereinfachen

Im Zuge der Finanzkrise von 2008 entstanden viele Regularien, um die Finanzmärkte sicherer und stabiler zu machen. Die strengen Voraussetzungen für einen Börsengang und die aus einer Notierung an der Börse resultierenden Pflichten sind wichtig – halten aber v. a. kleine und mittlere Unternehmen (KMU) von einem Börsengang ab. Dieser ist jedoch ein elementarer Schritt bei der Kapitalbeschaffung. Eine Überarbeitung der geltenden Regularien für KMU, insbesondere Erleichterungen für Prospekte bei Notierungen am regulierten Markt, würden einen Börsengang für diese Unternehmen bedeutend attraktiver machen. Die Deutsche Börse hat am 1. März 2017 mit Scale ein Segment ins Leben gerufen, das für KMU die Finanzierung am Kapitalmarkt erleichtert.

In ökonomische Bildung investieren

An deutschen Schulen ist Wirtschaft selten ein verpflichtendes Unterrichtsfach. Die unzureichende Bildung in ökonomischen Themen führt zu Skepsis gegenüber Marktwirtschaft und Unternehmertum. Deutschland sollte nach dem Vorbild anderer Länder wie Australien, Großbritannien oder der Niederlande eine nationale Agenda zur ökonomischen Bildung einführen und makro- und mikrowirtschaftliche Grundregeln und Zusammenhänge vermitteln. Die Deutsche Börse unterstützt verschiedene Initiativen und vermittelt in Vorträgen bzw. mit Lernmaterial für Kinder und Jugendliche jeden Alters grundlegendes Börsenwissen. In Seminaren der Capital Markets Academy können Privatanleger ihr Wissen zum Thema Kapitalanlage vertiefen.

Mehr Anreize zur privaten Vermögensbildung mit Aktien schaffen

2016 besaßen 14 Prozent der Deutschen Aktien oder Fondsanteile – deutlich weniger als in anderen Ländern. Viele kommen durch Mitarbeiterbeteiligungsprogramme ihrer Arbeitgeber zum ersten Mal mit Aktien in Berührung. Eine Erhöhung des zurzeit im internationalen Vergleich relativ geringen Steuerfreibetrags auf Mitarbeiterkapitalbeteiligungen würde weitere Anreize bieten, die Anlageform Aktie zu wählen. Seit 2009 werden Aktienkäufe sowohl auf Unternehmens- als auch auf Anlegerseite mit insgesamt fast 50 Prozent besteuert. Eine Steuererleichterung für einen Teil der Aktienerträge würde die Doppelbesteuerung reduzieren.

Mehr Aktien in der Altersvorsorge einplanen

Unsere Gesellschaft wird älter. Die gesetzliche Rente ist schon jetzt zu rund einem Drittel steuerfinanziert – mit steigender Tendenz. Die private Altersvorsorge in einer Anlageform mit angemessener Rendite ermöglicht ein ausreichendes Einkommen im Ruhestand. Entsprechende Erträge lassen sich bei breiter Streuung und langfristiger Anlage im aktuellen Niedrigzinsumfeld mit Aktien erreichen. Eine staatliche Förderung des aktienbasierten Vermögensaufbaus würde einen entscheidenden Beitrag zur Vermeidung von Altersarmut leisten: Maßnahmen wie steuerliche Anreize für den langfristigen Vermögensaufbau mit Aktien würden dieses Ziel unterstützen.

Diesen und weitere spannende Artikel finden Sie im Annual 2017 der Gruppe Deutsche Börse.

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@​deutsche-​boerse.com