Service Navigation

Deutsche Börse weitet Netzwerk in China aus

27. Mrz 2018

Deutsche Börse weitet Netzwerk in China aus

China
Die Gruppe Deutsche Börse stärkt ihr Bekenntnis zum chinesischen Markt, indem sie Partnerschaften mit drei bedeutenden Verbänden eingeht. Der Handelsplatzbetreiber unterzeichnete Absichtserklärungen mit der Asset Management Association of China (AMAC), der National Internet Finance Association (NIFA) und der China International Talent Exchange Foundation (CITEF).

„China ist für die Gruppe Deutsche Börse ein sehr bedeutender Markt. Wir freuen uns über die neuen Möglichkeiten mit unseren chinesischen Partnern”, sagt Jeffrey Tessler, Mitglied des Vorstands. „Die Kooperation mit AMAC wird uns helfen, die Asset-Management-Branche in China und Europa besser zu unterstützen. Die Zusammenarbeit mit NIFA stärkt unsere Bemühungen im Bereich der deutsch-chinesischen Fintech-Industrie und der Finanzmarkt-Research. Die Partnerschaft mit CITEF gibt uns Inneneinsichten in Finanzmarkttrainings und Weiterbildung.”

Die Kooperation mit AMAC beinhaltet gemeinsame Trainings und Ausbildung sowie ein Mitarbeiteraustauschprogramm. Zudem ist die Gruppe Deutsche Börse ein besonderes Mitglied der AMAC geworden. „Unsere Kooperation wird die Internalisierung der chinesischen Asset-Management-Branche und ihre Entwicklung in Europa weiter unterstützen”, sagt Hong Lei, Chairman der AMAC.

Die Partnerschaft mit NIFA umfasst die gemeinsame Forschung und das Ausloten von Programmen, die beide Parteien unterstützen. „Die Unterzeichnung der Absichtserklärung begründet eine freundschaftliche und kooperative Beziehung zwischen NIFA und der Gruppe Deutsche Börse. Dies wird die Entwicklung beider Seiten im Bereich der Internetfinanzen und der betreffenden Expertisen voranbringen”, sagt Li Dongrong, Präsident der NIFA.

Die Arbeit mit der CITEF zielt darauf ab, die Kräfte im Bereich der Talentförderung, der Abstimmung mit Politikern und dem generellen Informationsaustausch zu bündeln.

Die Gruppe Deutsche Börse ist bereits mit mehreren chinesischen Handelsplatzbetreibern Partnerschaften eingegangen, darunter die Shanghai Stock Exchange (SSE), die China Financial Futures Exchanges (CFFEX) sowie mehrere Finanzinstitute wie die China Futures Association (CFA). Im Januar 2017 unterzeichnete die Gruppe zudem eine Absichtserklärung mit der School of Management der Fudan University, um eine breite Zusammenarbeit sowie eine Kooperation im Bereich der Finanzbildung anzustoßen.

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@​deutsche-​boerse.com