Service Navigation

Kristina Jeromin: „Rückbesinnung darauf, was die Finanzwirtschaft zu leisten hat“

23. Jul 2018

Kristina Jeromin: „Rückbesinnung darauf, was die Finanzwirtschaft zu leisten hat“Nachhaltigkeit – vom Trend zum Mainstream

Kristina Jeromin, Head of Group Sustainability, Deutsche Börse

Nachhaltigkeitskriterien spielen mehr und mehr eine zentrale Rolle in der Finanzwelt. Doch bei dem Thema handelt es sich keinesfalls um etwas Neues. Bereits seit der Finanzkrise ist deutlich geworden, dass die alleinige Fokussierung auf klassische Finanzkennzahlen nicht ausreicht. Tatsächlich kommt aber Nachhaltigkeit im Sinne von zukunftssicherem Finanzieren erst jetzt so richtig in Fahrt.

Im aktuellen Interview im EURO FINANCE magazin spricht Kristina Jeromin, Head of Group Sustainability bei der Deutschen Börse, über Nachhaltigkeit im Sinne von Zukunftsfähigkeit und ihrer Bedeutung für das nationale und internationale Wirtschaftssystem.

Nachhaltigkeitsinitiativen

Mit dem Sustainable Finance Cluster Germany und dem Hub for Sustainable Finance Germany konnte die deutsche Finanzindustrie konsolidiert und die Verknüpfung zwischen Finanzsystem und Politik gestärkt werden.

Für Kristina Jeromin ist Nachhaltigkeit längst kein Trend. Jetzt stellt sich die Frage, wie das Wissen rund um Sustainable Finance genutzt werden muss, um die Zukunftsfähigkeit der Finanzbranche zu gewährleisten.

Das komplette Interview finden Sie unten.

Das Interview erschien erstmals am 19. Juli 2018 im EURO FINANCE magazin, Ausgabe 02.2018.

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@​deutsche-​boerse.com