Service Navigation

MiFID II kommt! Vorbereitet?

12. Okt 2017

MiFID II kommt! Vorbereitet?Teil 1: Kennzeichnungspflichten

Die Voraussetzungen an den europäischen Finanzmärkten ändern sich grundlegend. Die Regulierung nimmt zu. Für Marktteilnehmer bedeutet das verschärfte Transparenz- und Berichtspflichten für fast alle Arten von Transaktionen. Sowohl im Vor- als auch im Nachhandel sind eine Vielzahl neuer Auflagen zu erfüllen. Die Vorbereitungen laufen deshalb vielerorts auf Hochtouren, denn der nächste Stichtag steht bereits vor der Tür: Am 3. Januar 2018 werden die überarbeitete Richtlinie Markets in Financial Instruments Directive (MiFID II) und die begleitende Verordnung Markets in Financial Instruments Regulation (MiFIR) in geltendes Recht umgesetzt. Durch MiFID II und MiFIR werden die bisher geltenden Berichts- und Kennzeichnungspflichten auf nahezu alle Finanzinstrumente erweitert und betreffen dabei alle Wertpapierfirmen: eine große Herausforderung für unsere Marktteilnehmer.

Erste Transparenzvorschriften sind bereits vor Eingabe der ersten Order zu erfüllen. Hier bieten die neuesten Releases der Gruppe Deutsche Börse alle notwendigen Features: sowohl für das Handelssystem Xetra® Classic (Börse Frankfurt und Börse Frankfurt Zertifikate) als auch für die Handelsarchitektur T7®. T7 wird für die Derivatebörse Eurex Exchange, die Energiebörse EEX und für den Xetra-Handel in Aktien und aktienähnlichen Produkten eingesetzt – und bildet so eine einheitliche technologische Basis, durch die neue regulatorische Vorschriften schneller und effizienter umgesetzt werden können.

Mit den neuen Releases werden z. B. Kennzeichnungspflichten im Bereich des algorithmischen Handels implementiert. Teilnehmer, die algorithmische Handelsstrategien nutzen, können ihre Algorithmen im Handelssystem testen und über den Upload der jeweiligen Algo ID zertifizieren. Zudem wird nun eine kassamarktspezifische Vorgabe zur Nachhandelstransparenz erfüllt. Xetra-Transaktionen, an denen mindestens eine algorithmisch erzeugte Order beteiligt war, werden als Algorithmische Transaktion gekennzeichnet.

Kunden können die neuen Releases bereits seit dem 11. September 2017 (Xetra Classic) und seit dem 25. September (T7) in der Simulationsumgebung testen. Mit der Eingabe von Algo IDs konnten Kunden ab dem 18. September beginnen; außerdem können bereits andere IDs, wie LEIs oder Client IDs, hochgeladen werden. So sind Sie pünktlich zum 3. Januar für den Start der neuen Vorschriften bereit.

Kurzum: Mit der Deutschen Börse sind Sie bestens auf MiFID II und MiFIR vorbereitet.

Sie haben noch Fragen? Sprechen Sie uns gerne an! Unten finden Sie Links zu weiterführendem Informationsmaterial maßgeschneidert auf Ihr Fachgebiet sowie die entsprechenden Kontaktdaten. 

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@​deutsche-​boerse.com