Service Navigation

Nachgefragt! Kristina Jeromin zum neuen Hub for Sustainable Finance

18. Sep 2017

Nachgefragt! Kristina Jeromin zum neuen Hub for Sustainable Finance

Die Deutsche Börse AG und der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) haben eine strategische Zusammenarbeit im Bereich nachhaltige Finanzwirtschaft bekannt gegeben. Der neue Hub for Sustainable Finance soll die gemeinsamen Aktivitäten bündeln. Was genau hat es damit auf sich? Wir haben nachgefragt bei Kristina Jeromin, Head of Group Sustainability bei der Deutsche Börse AG.

Kristina Jeromin, Head of Group Sustainability, Deutsche Börse AG

Auf wessen Initiative ist der Hub for Sustainable Finance entstanden?

Der Hub for Sustainable Finance ist eine Initiative des Rates für Nachhaltigkeit und der Gruppe Deutsche Börse. Er soll u. a. die Bundesregierung in Berlin in Nachhaltigkeitsfragen beraten. Aktuell – und das ist ja erst einmal etwas sehr Positives – sehen wir eine Vielzahl von Nachhaltigkeitsaktivitäten im Markt. Die Deutsche Börse selbst hat Ende Mai mit „Accelerating Sustainable Finance“ eine eigene Initiative am Finanzplatz Frankfurt ins Leben gerufen. Parallel dazu entsteht z.B. eine Initiative des Hessischen Wirtschaftsministeriums in Wiesbaden rund um das Thema Green Finance − auch die PRI Principles for Responsible Investment widmen sich dem Thema. Die Europäische Kommission hat letztes Jahr eine sog. High-Level Expert Group ins Leben gerufen, die für den gesamten EU-Raum eine Vision von Nachhaltigkeit und Sustainable Finance etc. entwerfen soll.  
 
Der Hub soll nun die Vielzahl dieser aktuellen Initiativen sinnvoll konsolidieren, Schnittmengen identifizieren und Synergien heben. Die Herausforderungen, die eine Transformation hin zu einem zukunftsfähigen globalen Finanzsystem mit sich bringt, sind groß und dringend, von daher sollten wir hier so effizient wie möglich arbeiten.

Was trägt denn die Gruppe Deutsche Börse zum neuen Hub bei?

Als Infrastrukturanbieter am Kapitalmarkt kommt uns eine besondere Rolle zu. Wir sind gleichermaßen Dialogplattform, Mittler und Berater für Unternehmen und Investoren.  
Diese Expertise, und natürlich auch aus der Accelerating Sustainable Finance Initiative, fließt in den Hub ein: Marktmeinungen konsolidieren, Themen bündeln und voranzutreiben, das ist unser Beitrag.

Wer ist außer uns sonst noch dabei?

Das Hessische Wirtschaftsministerium wird vertreten sein, der Rat für Nachhaltigkeit, vertreten durch Professor Bassen und Michael Schmidt von der Deka, der auch im Steuerungskreis der High-Level Expert Group in Brüssel sitzt. Außerdem Dustin Neuneyer von Principles for Responsible Investment (PRI), einer Initiative der Vereinten Nationen und ich vertrete die Gruppe Deutsche Börse.  

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@​deutsche-​boerse.com