Service Navigation

Statement zur aktuellen Entwicklung um die Regulierung in den USA

10. Feb 2017

Statement zur aktuellen Entwicklung um die Regulierung in den USA

Die Gruppe Deutsche Börse beobachtet die aktuelle Debatte um kritische Elemente der Finanzmarktregulierung, wie sie von der neuen amerikanischen Regierung angestoßen wurde, sehr aufmerksam.

Die Gruppe Deutsche Börse ist überzeugt, dass sich die grundlegende Reform der regulatorischen Rahmenbedingungen für Finanzmärkte besonders mit Hinsicht auf Systemisches Risiko, Finanzstabilität und Finanzintegrität, als Antwort auf die globale Finanz- und Wirtschaftskrise bewährt hat.

Das aktuell herausfordernde wirtschaftliche Umfeld, einschließlich geringem Wachstum und Niedrigzinspolitik in Europa, erfordert es aus unserer Sicht, mehr Wachstumsanreize und Rahmenbedingungen für mehr Innovation zu schaffen. Selbstverständlich sind regulatorische Rahmenbedingungen vor diesem Hintergrund auch auf ihre Treffsicherheit im Sinne der Zielerreichung zu überprüfen. Allerdings sollte hierbei gewährleistet werden, dass die Lektionen aus der Finanzkrise nicht vergessen werden – da nachhaltiges Wachstum und das zukünftige Florieren der Gesellschaft nur auf der Basis von Finanzstabilität stattfinden kann. Die Fundamente der global ausgewogenen Sicherheitsarchitektur sollten daher nicht erschüttert werden.

Die Gruppe Deutsche Börse als Anbieter von Marktinfrastruktur und als Betreiber von zentralen Kontrahenten ist ein wesentlicher Bestandteil stabiler und transparenter Märkte. In Zeiten globaler Handels- und Finanzströme ist ein global konsistenter Regulierungsrahmen essenziell. Denn die Realwirtschaft benötigt stabile Finanzmärkte, weltweit.

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@​deutsche-​boerse.com