Service Navigation

Wenn jede Nanosekunde zählt

16. Jan 2018

Wenn jede Nanosekunde zähltTrade-Überwachung mit Metamako-Technologie

Das Co-Location-Netzwerk der Deutschen Börse ist mit modernster Technik ausgestattet und sichert durch ultrapräzise Zeitmessung den fairen und gleichberechtigten Zugang zu den Märkten. Dies wird u. a. durch Timestamping-Lösungen des Technologieunternehmens Metamako ermöglicht. Die 60 von der Deutschen Börse erworbenen hochpräzisen MetaApp32 (K-Series)-Geräte bieten beispiellose Einblicke in das Co-Location-Netzwerk.

Die Anschaffung ist Teil einer umfassenden Aktualisierung und Neugestaltung des Netzwerks aufgrund der steigenden Kundennachfrage nach fairen Handelsbedingungen, Transparenz und Präzision. Die neue Technologie ermöglicht der Deutschen Börse eine bessere Netzwerküberwachung und bietet vollständige Visibilität im Co-Location-Netzwerk durch die Erfassung jedes einzelnen Datenpakets, das im Netzwerk ankommt oder dieses verlässt.

Neue Technik für neue Herausforderungen

Mit dem wachsenden Datenvolumen und der Verringerung von Latenzen auf Nanosekunden steigen die Herausforderungen an die Überwachung von Handelsumgebungen. Zudem müssen Netzwerke extremer Volatilität – und einem dramatisch erhöhten Aufkommen von Datenverkehr während marktbewegender Ereignisse – gerecht werden. Daher sind die Erfassung von Datenpaketen, die Netzwerküberwachung sowie genaue Zeitstempel für Transaktionen so wichtig wie nie zuvor.

Dazu Andreas Lohr, Derivatives and Cash Trading IT, Gruppe Deutsche Börse: „Wir verfügen heute über nie dagewesene Einblicke in unser Netzwerk. An verschiedenen Punkten unseres Netzwerks können wir Datenpakete vollständig und mit genauem Zeitstempel erfassen. So können wir eine Vielzahl außerordentlich wertvoller Datenanalysen durchführen, was früher schlichtweg unmöglich war.“

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@​deutsche-​boerse.com