Service Navigation

Asset-Backed-Security

Asset-Backed-SecurityHandelbare Schuldverschreibung, die durch Forderungen gedeckt ist

Durch die Emission von Asset-Backed-Securities (ABS) erhält ein Unternehmen liquide Mittel: Das Unternehmen verkauft einen Teil seiner Forderungen an eine eigens für dieses Finanzierungsmodell gegründete Tochtergesellschaft. Diese refinanziert sich durch die Ausgabe von ABS. Die Emission von ABS ist auch auf Forderungen möglich, die in Raten bezahlt werden, z. B. Forderungen aus Leasing-Finanzierungen, Autokrediten mit längerer Laufzeit, gesicherten Konsumentenkrediten und ähnlichen Forderungen. ABS werden getilgt, sobald die Forderungen durch die Schuldner beglichen wurden.

Durch die Finanzierung über ABS erweitern Unternehmen ihre bilanzpolitischen Gestaltungsmöglichkeiten und senken ihre Finanzierungskosten.

Ähnliche Themen

Mehr Wissenswertes?

Einfach einen anderen Begriff im Börsenlexikon nachschlagen.