Zur Deutsche Börse Group
 

Neusegmentierung des Freiverkehrs (Open Market)

Nach enger Abstimmung der Deutschen Börse, der Hessischen Börsenaufsicht sowie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und einer Konsultation der Marktteilnehmer wurde das First Quotation Board in seiner jetzigen Form zum 15. Dezember 2012 geschlossen.

Seit 1. Juli 2012 ist der Open Market in zwei alternative Segmente strukturiert: das Quotation Board und den Entry Standard. Zur Sicherstellung einer hohen Transparenz sowie Qualität und Effizienz des Handels werden die Anforderungen für neu in das Quotation Board einbezogene Aktien und Aktien vertretende Zertifikate ab 1. Oktober 2012 erhöht. Aktien oder Aktien vertretende Zertifikate im Quotation Board müssen für die Dauer der Einbeziehung über einen anerkannten, börsenmäßigen Handelsplatz verfügen. Für Wertpapiere, die diese Anforderungen nicht erfüllen, wurde der Handel mit Ablauf des 14. Dezembers 2012 eingestellt.

Für den Entry Standard, das Transparenzsegment des Open Markets für kleine und mittelständische Unternehmen, gelten seit dem 1. Juli 2012 strengere Zugangsvoraussetzungen und Folgepflichten.


Wichtige Hinweise
für Unternehmen und Handelsteilnehmerfür Anleger
Informieren Sie sich detailliert über die Neusegmentierung des Open Markets, aktuelle Rundschreiben an Marktteilnehmer sowie gültige Regelwerke auf xetra.comHintergrundinformationen über die Neusegmentierung des Open Markets, eine Gesamtliste aller von der Neusegmentierung betroffenen Werte sowie Hinweise dazu, worauf Anleger achten sollten finden Sie auf boerse-frankfurt.de/om
Drucken

Anzeige