Service Navigation

Geschäftsfelder

Die Gruppe Deutsche Börse: ein ÜberblickUnsere Geschäftsfelder

Als international tätige Börsenorganisation und innovativer Marktinfrastrukturanbieter deckt die Gruppe Deutsche Börse mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Technologien die gesamte Wertschöpfungskette im Finanzgeschäft ab. Ihre Geschäftsfelder reichen vom Vorhandel (Pre-Trading), d. h. der Berechnung von Indizes und der Bereitstellung von Marktdaten, über den Handel und das Clearing (die Verrechnung) von Anlageinstrumenten bis hin zum Nachhandel (Post-Trading), d. h. der Verwahrung von Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten wie auch Sicherheiten- und Liquiditätsmanagement. Darüber hinaus entwickelt die Gruppe moderne IT-Lösungen und bietet weltweit IT-Services.

Pre-Trading

Institutionelle und private Anleger benötigen schnelle und präzise Informationen, um am Kapitalmarkt erfolgreich zu sein. Die Gruppe Deutsche Börse unterstützt die Anlageentscheidungen ihrer Kunden weltweit durch eine Vielzahl von intelligenten datenbasierten Produkten und Indexfamilien, auch für gezieltes Investieren in nachhaltige Anlageformen.

Indexgeschäft
Indizes informieren transparent und zuverlässig über die Kursentwicklung von Unternehmen in einer Branche, einem Land oder einer ganzen Region und sind damit auch ein Gradmesser für deren wirtschaftlichen Erfolg. Zudem dienen sie als Benchmark für die Bewertung von Anlagestrategien. Die Konzeption und Berechnung von Indizes betreibt die Gruppe Deutsche Börse über ihre Tochtergesellschaft STOXX Ltd. Das Unternehmen bietet mit seinem umfangreichen und innovativen Indexangebot viele Möglichkeiten für Anleger, die Lage am internationalen Kapitalmarkt zu analysieren und in Strategien zu investieren. Emittenten können dank des vielfältigen Angebots Finanzprodukte für unterschiedlichste Investitionsstrategien auflegen. STOXX stellt intelligent aufbereitete Daten zur Verfügung und ermöglicht „customised“ – d. h. auf individuelle Bedürfnisse von Emittenten zugeschnittene – Indizes.

Unsere Marken: DAX®, STOXX®

Datengeschäft
Zuverlässige und hochwertige Marktinformationen sind Voraussetzung für das Vertrauen in den Kapitalmarkt. Die Gruppe Deutsche Börse macht aus Rohdaten, wie sie auf den Handels- und Clearingplattformen permanent in großer Zahl erzeugt werden, intelligente und informationell angereicherte Datenströme. Die wichtigsten Produkte sind Orderbuchdaten aus den Kassa- und Terminmärkten. Die Vermarktung von Lizenzen für Echtzeit- und historische Handelsdaten sowie die Lieferung von analytischen Kennzahlen fasst die Gruppe im Segment Data (Datengeschäft) zusammen. Services für Emittenten zur Erfüllung ihrer regulatorischen Berichterstattung runden das Angebot der Deutschen Börse im Bereich Marktinformationen ab.

Unsere Marke: Deutsche Börse

Trading & Clearing

Trading und Clearing von Anlageinstrumenten bilden den Kern des Geschehens auf dem Kapitalmarkt. Die Gruppe Deutsche Börse organisiert und betreibt regulierte Märkte für Aktien, Derivate, Rohstoffe, Währungen und weitere Anlageklassen. Nach dem Abschluss der Geschäfte stellen die Clearinghäuser der Gruppe deren Erfüllung sicher. Das reduziert das Ausfallrisiko für Käufer und Verkäufer und schafft Effizienz für die Kunden.

Finanzderivate
Derivate ermöglichen die Absicherung von Markt- und Preisrisiken. Das sog. „Hedging“ steigert die Planungssicherheit nicht nur für Unternehmen, sondern für alle Markteilnehmer – und trägt so zum gesamtwirtschaftlichen Wachstum bei. Die Terminbörse Eurex ist einer der weltweit größten Märkte für den Handel von Finanzderivaten. Sie ermöglicht zunehmend auch den Handel bislang ausschließlich bilateral gehandelter Instrumente („Futurisierung“) sowie das Clearing außerbörslicher Transaktionen. Beides steigert die Sicherheit und Stabilität des Kapitalmarktes.

Commodities
Rohstoffpreise unterliegen häufig größeren Schwankungen. Diese können durch Derivate abgesichert werden. Die Gruppe Deutsche Börse betreibt mit der EEX Group führende europäische Marktplätze für Strom- und Gasprodukte sowie einen regulierten, transparenten Markt für Emissionshandelszertifikate. Durch den Handel dieser Zertifikate können Emittenten von Treibhausgasen überschüssige oder fehlende Emissionsrechte erwerben bzw. verkaufen, gleichzeitig bestimmt der Regulierer die Gesamtmenge an Treibhausgasemissionen und optimiert so den volkswirtschaftlichen Nutzen. Im Stromhandel tragen die Märkte der EEX dazu bei, dass der Anteil erneuerbarer Energien gesteigert werden kann. Beispiele hierfür sind neue Derivate, mit denen sich Marktteilnehmer gegen zunehmende Preisspitzen und Wetterrisiken absichern können.

Devisenhandel
Der Devisenmarkt ist einer der umsatzstärksten Finanzmärkte der Welt. Der elektronische Handel von Währungen (Foreign Exchange, FX) ist weltweit auf dem Vormarsch; die Plattform 360T® des gleichnamigen Unternehmens der Gruppe Deutsche Börse gehört zu den Pionieren auf diesem Gebiet. 360T erweitert seine Handelssysteme stetig um zusätzliche Funktionalitäten. Damit erhalten Kunden immer neue Möglichkeiten, die bislang im Währungshandel nicht verfügbar waren – Beispiele sind ein elektronisches Handelsbuch und zentrales Clearing.

Unsere Marken: 360T®

Wertpapierhandel
Im Handel mit Wertpapieren liegen die Wurzeln des Börsengeschäfts. Mit Xetra® betreibt die Gruppe Deutsche Börse den weltweiten Referenzmarkt für deutsche Aktien und ist europaweit die Nummer eins beim Handel börsengehandelter Indexfonds (Exchange-traded Funds, ETFs). Sie ist Träger der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®), die für die Börsenzulassung und -notierung von Wertpapieren unterschiedliche Segmente und Transparenzstandards für große und kleine, nationale und internationale Unternehmen bietet. Initiativen im vorbörslichen Umfeld ergänzen das Angebot. Damit leistet die Börse einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung der Realwirtschaft und zur Förderung der Innovationsfähigkeit in Deutschland und Europa.

Post-Trading

Haben Wertpapiere den Besitzer gewechselt und wurden dem richtigen Depot zugeordnet, müssen sie verwahrt und gemanagt werden. Diese Aufgabe übernimmt bei der Gruppe Deutsche Börse der Nachhandelsdienstleister Clearstream. Zusätzliche Services wie Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement sowie Dienste für Fonds sorgen für ein effizientes Liquiditätsmanagement und die Erfüllung regulatorischer Anforderungen. Verwahrte Papiere erfüllen zahlreiche Funktionen und erhöhen die Liquidität; Nachhandelsdienstleistungen tragen damit entscheidend zur Stabilität und Effizienz von Kapitalmarkttransaktionen bei.

Nachhandel (Abwicklung und Verwahrung)
Die korrekte Abwicklung (Settlement), d. h. die Buchung der Wertpapiere in die Depots, und die sichere Verwahrung (Custody) von Wertpapieren für Banken und deren Kunden sind entscheidend für die Sicherheit der Kapitalmärkte. Als Marktführer mit jahrzehntelanger Erfahrung betreibt Clearstream den deutschen Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) und damit den – gemessen am Volumen – größten CSD in der Eurozone sowie einen der beiden internationalen Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) in Europa. Im Verwahrgeschäft werden moderne Technologien wie Blockchain immer wichtiger; die Gruppe Deutsche Börse ist ein Schrittmacher dieser Entwicklung.

Unsere Marken: Clearstream, LuxCSD, REGIS-TR

Investment Fund Services
Services für Fonds (IFS) sind zentral für die Effizienz auf den Kapitalmärkten, denn in diesem Bereich lagern erhebliche Werte, die im Sinne der Marktqualität auch für andere Services nützlich sind (z. B. Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement). Der Wachstumsbereich IFS der Gruppe Deutsche Börse bündelt die Abwicklung und Verwahrung von börsengehandelten, Investment- und Hedgefonds. Kunden können ihr gesamtes Fondsportfolio über die Fondsverarbeitungsplattform Vestima® abwickeln und verwahren.

Unsere Marken: Clearstream, Vestima®

Sicherheitenmanagement
Sicherheitenmanagement und Wertpapierleihe führen zu Effizienzgewinnen an den Märkten und umfassen eine ganze Reihe von Anlageklassen. Zusammen mit der Wertpapierfinanzierung (Global Securities Financing, GSF) bilden sie Wachstumsfelder der Gruppe Deutsche Börse im Nachhandelsbereich. Die Gruppe Deutsche Börse hat einen Service zur maximalen Integration von Kundenbüchern aufgebaut. Dieser umfasst das effiziente Verfügbarmachen und die Optimierung des verwahrten Vermögens und wird künftig noch erweitert. So können die diversen Papiere in den Depots zusätzlich nutzbar gemacht werden – im Sinne effizienter und stabiler Märkte weltweit.

Information Technology

Marktinfrastrukturanbieter sind v. a. Technologieunternehmen. Moderne IT-Lösungen finden sich im Kern aller Angebote der Gruppe Deutsche Börse – im Vorhandels-, Handels- und Nachhandelsbereich. Bei der Weiterentwicklung ihrer Systeme geht die Gruppe innovative Wege und baut z. B. eine sichere Cloud-Infrastruktur auf, die alle regulatorischen Anforderungen erfüllt. Höchste Priorität hat die Zuverlässigkeit, d. h. der unterbrechungsfreie Betrieb aller Systeme. Ohne sie gäbe es weder eine transparente Preisbildung noch eine sichere Verwahrung. Auch Innovationen wie neue Produkte im Bereich Daten und künstliche Intelligenz (KI) sind nur ein Gewinn, wenn sie zuverlässig funktionieren.

Unsere Marken: Deutsche Börse, 7 Market Technology®: C7®, F7®, M7®, N7®, T7®