Service Navigation

Stakeholdermanagement

Stakeholdermanagement

In regelmäßigen Abständen überprüfen wir die gesetzlichen Anforderungen sowie die Anforderungen, die Ratingagenturen sowie (selbst-)verpflichtende Marktstandards und -initiativen an uns stellen. Wir suchen kontinuierlich und systematisch den Austausch mit unseren internen und externen Stakeholder*innen und bestimmen so die thematischen Schwerpunkte unserer Arbeit – über Investorentage, Mitarbeitenden- und Kund*innenbefragungen, den Dialog mit Ratingagenturen und der Gesellschaft insgesamt, über die Mitarbeit in verschiedenen Initiativen oder über unsere regelmäßige Materialitätsanalyse, in der wir unsere Stakeholder*innen zu unserem Unternehmen und unserem Einfluss auf Gesellschaft und Wirtschaft befragen. Eine Übersicht zu unseren Mitgliedschaften finden Sie hier.

Die Abteilung Group Regulatory Strategy im CEO-Bereich ist verantwortlich für die ganzheitliche Positionierung der Gruppe Deutsche Börse zu politischen und regulatorischen Entwicklungen auf nationaler, europäischer und globaler Ebene. Sie beobachtet, analysiert und befasst sich mit regulatorischen Erlösrisiken sowie -opportunitäten. Ausgehend von unseren spezifischen Kenntnissen als Anbieter von Finanzmarktinfrastruktur bringen wir unsere Expertise in die Diskussion um die Fortentwicklung der regulatorischen Rahmenbedingungen ein und leisten damit einen stetigen Beitrag zur Stärkung der Finanzmarktinfrastruktur und der Kapitalmärkte als kritisches Vehikel, um übergeordnete gesellschaftliche Zielsetzungen zu erreichen. So beteiligen wir uns beispielsweise an Konsultationen zu politischen oder regulatorischen Initiativen und legen in Stellungnahmen und Positionspapieren die Implikationen bestimmter Regulierungsvorschläge für die Gruppe Deutsche Börse, unsere Kunden, den Finanzmarkt und die Gesellschaft als Ganzes dar. Durch White Paper und Studien tragen wir zudem zu einem verbesserten Verständnis von Finanzmarktregulierungsaspekten bei.

In der Überzeugung, dass regelmäßiger Austausch mit unseren Stakeholdern die Grundvoraussetzung für vertrauensvolle Beziehungen darstellt, interagieren wir kontinuierlich mit einer Vielzahl von Anspruchsgruppen (Stakeholdern) – ihre Bedeutung für das Unternehmen haben wir zuvor im Rahmen einer internen Befragung der Geschäftsbereiche evaluiert. Ihre Interessen unterscheiden sich abhängig von ihrem Blickwinkel – je nachdem, ob sie die Deutsche Börse als Organisator des Kapitalmarktes oder als selbst börsennotiertes Unternehmen betrachten:

Übersicht wichtiger Stakeholder und ihrer Beziehungen zur Deutschen Börse