Service Navigation

Neue Technologien

Neue Technologien

Als führende europäische Börsenorganisation und Finanzmarktinfrastrukturanbieter entwickelt die Gruppe Deutsche Börse moderne IT-Lösungen und bietet weltweit Dienstleistungen für die Finanzindustrie an. Die IT-Infrastruktur der Deutschen Börse ist das Herzstück des Unternehmens. Denn nicht nur die regulierten Märkte, die wir organisieren, basieren auf IT, sondern auch die regulierten Dienstleistungen, die das Funktionieren dieser Märkte sicherstellen: Marktdaten, Börsenindizes, Clearing, Wertpapierverwahrung, etc.

Bei der Elektronisierung des Handels waren wir bereits in den 1990er Jahren Vorreiter. Es ist eines der Ziele der Gruppe Deutsche Börse, auch in Zukunft für Transparenz, Stabilität und Schutz der Anleger zu sorgen. Deshalb setzen wir neue Technologien nur dann ein, wenn sie ausgereift sind und funktionieren.

Eine nachhaltige Ausrichtung der Finanzindustrie ist eng mit der Weiterentwicklung der Realwirtschaft verknüpft.

Gleichzeitig ist eine funktionierende Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft notwendig, insbesondere um die gesellschaftliche Akzeptanz neuer Technologien zu erhöhen. Der Deutschen Börse kommt hier eine besondere Rolle zu, denn sie genießt das Vertrauen der Kapitalmarktteilnehmer.

Deshalb ist es wichtig, dass sich der technologische Fortschritt und die damit verbundenen Chancen - wie Effizienzgewinne, Innovation und Flexibilität - nicht unreguliert entfalten und damit potenziell erhebliche Risiken für die Marktintegrität, die Finanzstabilität und den Verbraucherschutz mit sich bringen.

Es bedarf klarer, verhältnismäßiger und kohärenter Regeln, die das Vertrauen in die neue Technologie fördern und die Befugnisse der Aufsichtsbehörden sicherstellen, Korrekturmaßnahmen zu ergreifen und die Verantwortung im Falle eines Fehlverhaltens klar zuzuweisen.

In Anbetracht der Auswirkungen neuer Technologien auf die Wettbewerbsfähigkeit, die Stabilität und die Integrität der Finanzmärkte sind wir entschlossen, uns weiterhin an vorderster Front an der digitalen Regulierungsdebatte zu beteiligen, um den digitalen Binnenmarkt der EU zu unterstützen. Wir sehen die aktuellen regulatorischen Entwicklungen auf Ebene der EU und der Mitgliedstaaten sowie die technische Entwicklung in der Branche als Chance, um sicherzustellen, dass bestehende und zukünftige Märkte weiterhin sicher und transparent organisiert sind - bei erhöhter Flexibilität und Effizienz.

Was neue Technologien betrifft, so arbeiten wir derzeit mit Cloud-Technologie, Distributed Ledger Technology (DLT)/Blockchain, Künstlicher Intelligenz (KI) sowie der Automatisierung von Prozessen.

Wir setzen diese Technologien eher schrittweise, granular und erprobt ein und gewährleisten so weiterhin jederzeit Transparenz, Stabilität und Anlegerschutz.

Regulatorische Initiativen

Die Gruppe Deutsche Börse verfolgt die jeweiligen regulatorischen Entwicklungen auf internationaler, europäischer und mitgliedstaatlicher Ebene aufmerksam und bringt sich weiterhin aktiv in den politischen Prozess ein. So begrüßen wir beispielsweise das Digital Finance Package der Europäischen Kommission, das den "Digitalen Binnenmarkt" weiter voranbringen soll.

Neue Technologien: Alle Teile der Wertschöpfungskette sind betroffen


Digitales Finanzpaket

Die Europäische Kommission hat am 24. September 2020 ihr Digital Finance Package veröffentlicht, in dem sie erläutert, wie sie den digitalen Wandel in Europa unterstützt und den regulatorischen Rahmen für Innovationen schaffen will. Ein zeitgemäßer regulatorischer Rahmen wird von der DBG begrüßt, da er die Entwicklung innovativer Dienstleistungen unterstützen würde. Der vollständige Text kann hier eingesehen werden.