Service Navigation

Wählerlisten

Wählerlisten

Der Wahlausschuss legt vom 21. Oktober 2019 bis zum 25. Oktober 2019, von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, in den Räumen der

Frankfurter Wertpapierbörse
Börsenplatz 4 
60313 Frankfurt am Main

sowie im

Büro des Wahlausschusses
Mergenthalerallee 61
65760 Eschborn

nach Gruppen getrennte Listen der wahlberechtigten Unternehmen (Wählerlisten) zur Einsichtnahme aus. Die Wählerlisten werden ebenfalls auf diesen Internetseiten zu finden sein. Der Wahlausschuss teilt auf Anforderung einzelnen wahlberechtigten Unternehmen die Zuordnung zu den einzelnen Gruppen schriftlich oder auf elektronischem Wege mit. 

Gegen eine Wählerliste kann bis spätestens zum Ablauf des 1. November 2019 Einspruch beim Wahlausschuss eingelegt werden. 

Gehört ein wahlberechtigtes Unternehmen mehreren Gruppen an, fordert der  Wahlausschuss es auf, bis zum 1. November 2019 mitzuteilen, in welcher Gruppe es seine Stimme abgeben wird. Unterbleibt diese Mitteilung, bestimmt der Wahlausschuss die Gruppe, in der das wahlberechtigte Unternehmen seine Stimme abgeben kann. Ändert sich nach Aufstellung der Wählerlisten die Gruppenzugehörigkeit eines wahlberechtigten Unternehmens, so ändert der Wahlausschuss die Zuordnung zu der Gruppe, sofern die Auslegung noch nicht begonnen hat. 

Der Wahlausschuss veröffentlicht ab dem 16. August 2019 auf diesen Internetseiten vorläufige Wählerlisten. Ein wahlberechtigtes Unternehmen kann damit vorab seine Eintragungen in den Wählerlisten überprüfen. Gehört ein wahlberechtigtes Unternehmen mehreren Gruppen an, kann es dem Wahlausschuss bereits jetzt mitteilen, in welcher Gruppe es in der endgültigen Wählerliste eingruppiert werden möchte. Der Wahlausschuss bittet um Anmerkungen zu den vorläufigen Wählerlisten bis zum 7. Oktober 2019.