Service Navigation

Börsensegment Scale wird zwei Jahre alt

Datum: 28. Feb 2019 | Deutsche Börse Cash Market

Börsensegment Scale wird zwei Jahre alt

„Sichtbarkeit und Liquidität deutlich erhöht“ / Aktien haben sich im Schnitt positiv entwickelt

Das Segment Scale an der Frankfurter Wertpapierbörse feiert am 1. März zweiten Geburtstag. Die Deutsche Börse zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung: „Innerhalb von zwei Jahren ist es uns gelungen, durch die mit Scale neu eingeführten Maßstäbe und Angebote die Liquidität und die Visibilität der Unternehmen deutlich zu erhöhen“, erklärt Renata Bandov, Bereichsleiterin Pre-IPO & Capital Markets.

Mit Scale adressiert die Deutsche Börse sowohl Wachstumsunternehmen als auch den klassischen Mittelstand. Aktuell sind 51 Unternehmen im Aktiensegment gelistet, Finanzdienstleister sind genauso vertreten wie Industrie- oder Softwareunternehmen. „Die branchenübergreifende Vielfalt ist für uns ein wichtiger Aspekt, um ein nachhaltiges Segment für KMU aufzubauen und nicht nur kurzfristig Anreize für Börsengänge zu setzen“, sagt Bandov.

Die Deutsche Börse hatte zum Start von Scale neue Voraussetzungen für die Einbeziehung und neue Angebote für Emittenten und Investoren entwickelt. Dazu zählen zum Beispiel die Zeichnungsfunktion DirectPlace, mit der zusätzliche Anlegergruppen vor dem Börsengang erschlossen werden können, oder obligatorische Research-Reports für Emittenten, die von der Deutschen Börse beauftragt werden und Anlegern kostenfrei zur Verfügung stehen. Sie sorgen für mehr Transparenz innerhalb des Segments und ermöglichen Investoren, die Unternehmen besser miteinander zu vergleichen. Die Deutsche Börse organisiert für Emittenten in Scale auch internationale Investorentreffen im kleinen Kreis. Im vergangenen Jahr sind 15 Scale-Emittenten mit rund 200 ausgewählten Investoren zusammengebracht worden – in London, Monaco, Paris und Genf.

Im Durchschnitt haben sich die im Segment gelisteten Aktien seit März 2017 positiv entwickelt: Der Scale All Share-Index, der die Wertentwicklung aller Aktien abbildet, stieg um rund zehn Prozent. Seit Februar 2018 gibt es zudem den Scale 30-Auswahlindex, der die Wertentwicklung der 30 liquidesten Aktien im Segment abbildet. Über ein Open End Zertifikat können Anleger mittlerweile an der Wertentwicklung des Index partizipieren.

Die Liquidität der Emittenten hat sich verglichen mit dem Zeitraum vor dem Start von Scale nahezu verdoppelt. Die durchschnittliche Marktkapitalisierung der Unternehmen beträgt 128 Mio. Euro, insgesamt beläuft sich die Marktkapitalisierung im Segment auf etwas mehr als 6,5 Mrd. €.

Bislang gab es sechs IPOs im Börsensegment Scale. Mit Corestate Capital, Grand City Properties und Ringmetall notieren drei ehemalige Scale-Emittenten mittlerweile im Regulierten Markt an der Frankfurter Börse.