Service Navigation

Mister Spex SE neu im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

Datum: 02. Jul 2021 | Deutsche Börse Cash Market

Mister Spex SE neu im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse


Die Mister Spex SE (ISIN: DE000A3CSAE2) notiert seit heute im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Der erste Preis der Aktie lag bei 25,38 Euro, der Ausgabepreis bei 25,00 Euro.

Begleitet wurde der Börsengang von Barclays, Berenberg, Jefferies, Bryan Garnier Securities, Commerzbank und Quirin Privatbank. Berenberg agiert als Designated Sponsor im Xetra-Handel. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die Baader Bank.

Mister Spex ist eigenen Angaben zufolge der führende Omnichannel-Optiker in Europa. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeitende. Im vergangenen Jahr erzielte Mister Spex einen Umsatz von 164 Mio. Euro.

Mister Spex wurde 2007 gegründet und ist seit 2015 Mitglied im Deutsche Börse Venture Network, das durch seine Angebote die Finanzierungssituation und Kapitalmarktreife von Wachstumsunternehmen in Deutschland verbessert. Mit dem heutigen Börsengang ist das zehnte Mitglied aus dem Deutsche Börse Venture Network an die Frankfurter Börse gegangen.

Weitere Informationen