Service Navigation

Qingdao Haier neu an der Frankfurter Wertpapierbörse

Datum: 24. Okt 2018 | Deutsche Börse Cash Market

Qingdao Haier neu an der Frankfurter Wertpapierbörse

Chinesischer Hersteller von Haushaltsgeräten notiert im Prime Standard

Die Qingdao Haier Co., Ltd. (ISIN: CNE1000031C1) notiert seit heute an der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Aktien des chinesischen Haushaltsgeräte-Herstellers wurden im Prime Standard gelistet und notierten zum Handelsstart bei 1,06 Euro. Der Ausgabepreis lag bei 1,05 Euro.

Mit dem Börsengang werden erstmals sogenannte D-Shares eines chinesischen Unternehmens am CEINEX D-Share-Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Bei den D-Shares handelt es sich um eine eigene Aktiengattung neben den bereits bestehenden A-Shares von Qingdao Haier, die an der Shanghaier Börse notieren. Begleitet wurde der Börsengang durch die Deutsche Bank, die gemeinsam mit der Baader Bank Designated Sponsor im Xetra-Handel ist. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die Baader Bank.

Qingdao Haier möchte die Erlöse aus der Platzierung der D-Shares eigenen Angaben zufolge unter anderem dazu verwenden, die Bekanntheit der Marke Haier und das Wachstum des internationalen Geschäfts in Europa zu fördern. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Hersteller von Haushaltsgeräten mit Schwerpunkt auf Smart-Home-Lösungen und kundenindividueller Massenfertigung. Qingdao Haier entwickelt, produziert und vertreibt eine große Bandbreite von Haushaltsgeräten wie Kühlschränke oder Waschmaschinen. Das Unternehmen betreibt außerdem ein Logistikgeschäft, das sich auf den Vertrieb von Großgeräten innerhalb Chinas konzentriert.

Über D-Shares

D-Shares beziehen sich auf Aktien von in China ansässigen Unternehmen, die in Deutschland an der Frankfurter Wertpapierbörse im CEINEX D-Share Markt notiert sind. Das „D“ steht für „Deutschland“ bzw. „Déguó“ – Deutschland auf Chinesisch. Die China Europe International Exchange AG (CEINEX), ein von der Shanghai Stock Exchange, der Deutsche Börse AG und der China Financial Futures Exchange gegründetes Joint Venture, nutzt die Infrastruktur der Gruppe Deutsche Börse als Plattform für Notierung und Handel der D-Shares. Die Emission von D-Shares unterliegt der vorherigen Zustimmung der China Securities Regulatory Commission (CSRC), der Prospekt muss von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt werden. Als D-Share notierte Unternehmen müssen alle Pflichten des für das öffentliche Angebot gewählten Marktsegments, dem Prime Standard der Deutschen Börse, erfüllen.

Video: Börsengang (IPO) Qingdao Haier