Service Navigation

Trading Charity an der Börse Frankfurt: „Handeln und Helfen“

Datum: 01. Dez 2022 | Deutsche Börse Cash Market

Trading Charity an der Börse Frankfurt: „Handeln und Helfen“Entgelte vom 6. Dezember werden an gemeinnützige Einrichtungen gespendet


Die Deutsche Börse und die auf dem Frankfurter Börsenparkett tätigen Wertpapierhandelsbanken (Spezialisten) werden die Transaktions- und Handelsentgelte, die am kommenden Dienstag, 6. Dezember über den Handelsplatz Börse Frankfurt erzielt werden, an gemeinnützige Organisationen spenden.

Mit der Aktion „Trading Charity – Handeln und Helfen“ unterstützen der Börsenbetreiber und die neun Handelshäuser insgesamt vier gemeinnützige Einrichtungen: Tafel Hessen e.V., den Deutschen Hospizverein e.V., die Kinderhilfestiftung e.V. und das KinderPalliativTeam Südhessen. Anleger*innen, die an diesem Tag Aktien, Fonds, ETFs, ETCs oder ETNs während der Handelszeit von 8:00–22:00 Uhr (Anleihen: 8:00–17:30 Uhr) am Börsenplatz Frankfurt handeln, helfen allen Einrichtungen gleichermaßen.

Im Rahmen der Trading Charity 2021 haben die Deutsche Börse und die auf dem Frankfurter Parkett tätigen Spezialisten im vergangenen Jahr insgesamt 129.000 Euro gespendet. 

Weitere Informationen sowie eine Übersicht der beteiligten Spezialisten finden Sie unter www.boerse-frankfurt.de/charity.