Service Navigation

Inter(n)view: Benedict Lai

08. Nov 2022

Inter(n)view: Benedict LaiPeople & ideas at Deutsche Börse

In unserer Inter(n)view Serie geben euch unsere Praktikant*innen, Trainees und Studierende Einblicke in die Gruppe Deutsche Börse. Heute treffen wir uns mit Benedict Lai, der als Praktikant für sechs Monate Teil unseres Eurex Financial Derivatives and Sales Support Teams in Singapur ist. Er erzählt uns von seinen täglichen Aufgaben, was er an seinem Praktikum am liebsten mag und was seine Arbeit bei uns so besonders macht.

Was sind deine täglichen Aufgaben?

Meine Hauptaufgabe besteht darin, das Eurex Sales Team bei der Erhebung von Daten und Informationen rund um die Produkte von Eurex zu unterstützen. Zusammen mit anderen Praktikant*innen bearbeite ich diese Anfragen je nach Fristvorgabe ad-hoc. An einem normalen Tag starte ich morgens mit unserem ‚Daily BAU‘ – Daily Business as Usual – was bedeutet, dass ich einen Vortagesbericht erstelle, um die Performance und Aktivitäten an der Börse genau zu verfolgen. Nachdem ich meine Aufgaben am Morgen erledigt habe, und wenn ich noch etwas Zeit übrig habe, lese ich gerne die aktuellen Nachrichten und halte mich über die Märkte und die makroökonomischen Aktivitäten auf dem Laufenden – auch als Vorbereitung für den Wochenbericht, den mein Team und ich bis Ende der Woche erstellen müssen.

Was magst du am meisten an deinem Praktikum?

Ehrlich gesagt liebe ich den Blick von unserem Büro in Singapur und manchmal würde ich gerne extra für den Sonnenuntergang länger im Büro bleiben. Aber Spaß beiseite – ich denke, dass die Teamkultur hier exzellent ist und ich genieße es, dass ich als Praktikant hier viel lernen und wachsen kann. Die Atmosphäre, die meine Betreuer*innen geschaffen haben, gibt viel Raum für Lernmöglichkeiten, sodass ich sowohl meine technischen als auch sozialen Kompetenzen weiter ausbauen kann. Regelmäßiges Feedback und Check-ins sind sehr hilfreich und ich habe bisher sehr viel daraus mitgenommen.

Was ist für dich das Besondere an der Arbeit bei der Gruppe Deutsche Börse?

Für mich ist das Besondere das internationale Umfeld und die Tatsache, dass die Gruppe Deutsche Börse aus sehr vielen verschiedenen Entitäten besteht. Am Anfang meines Praktikums hat das HR-Team ein Treffen mit allen Praktikant*innen der Gruppe Deutsche Börse organisiert. Es war toll, sich gegenseitig kennenzulernen, mehr über die Aufgaben der Anderen und die Arbeit innerhalb der verschiedenen Entitäten zu erfahren. Dies gab uns das Gefühl auch wirklich zur Gruppe dazuzugehören und ein wichtiger Bestandteil zu sein.

Was ist das Ungewöhnlichste, das du bisher gelernt hast?

Nicht direkt ungewöhnlich, aber definitiv außergewöhnlich war für mich die Lernerfahrung selbst. Seit dem ersten Tag haben meine Betreuer*innen sehr viel Wert darauf gelegt. Bei Eurex habe ich jeden Monat ein reguläres Treffen mit meinem Betreuer. Auf der Agenda für diese Treffen steht vor allem der gegenseitige Austausch von Feedback. Ich bin sehr dankbar, dass sich die Firma für mein persönliches Wachstum einsetzt. Ich denke, dass so auch das Phänomen des „quiet quittings“ verhindert werden kann. Ich verlasse das Meeting immer mit einem weiteren Bereich, in dem ich mich verbessern kann, oder mit einem neuen Ziel, das ich erreichen möchte.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppe Deutsche Börse hebt Prognose für Gesamtjahr 2022 weiter an

The Cube

Wir haben unsere Quartalsmitteilung Q3/2022 veröffentlicht.

InsightOut – das bewegt uns

Register for InsightOut

Unser Newsletter liefert einen interessanten Mix aus Fakten und Themen, die uns bewegen sowie spannende Einblicke in unser Unternehmen.

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@deutsche-boerse.com