Service Navigation

Inter(n)view: Lea Stühring

28. Jun 2022

Inter(n)view: Lea StühringPeople & ideas at Deutsche Börse

In unserer Reihe „Inter(n)view“ teilen unsere Praktikant*innen, Auszubildenden und Studierenden ihre Einblicke in die Gruppe Deutsche Börse. Diesmal haben wir Lea Stühring getroffen, die für sechs Monate Teil unseres Talent Attraction & Development Teams war. Sie erzählt von ihren Aufgaben und großen Herausforderungen, von der Arbeit in einem hybriden Arbeitsumfeld und berichtet, was sie an ihrem Team besonders schätzt.

Lea, du studierst International Management mit Schwerpunkt Osteuropa und hast ein Praktikum in unserem Talent Attraction & Development Team absolviert. Wie passt das zusammen und warum hast du dich gerade für diese Stelle beworben?  

Durch mein Studium und meine Ausbildung, die ich zuvor absolviert habe, hatte ich die Möglichkeit zwar viele Bereiche kennenzulernen aber leider nur sehr oberflächlich. Den Bereich Human Resources fand ich dabei schon immer spannend. Durch eine Tätigkeit als Werkstudentin hatte ich dann den ersten Berührungspunkt mit dem Thema Personalentwicklung und wollte unbedingt mehr darüber erfahren. Für das Praktikum bei der Deutschen Börse habe ich mich aufgrund der vielseitigen Aufgaben und der Möglichkeit, selbständig und konzeptionell zu arbeiten, entschieden. Zudem war es mir wichtig auch als Praktikantin als Teil des Teams gesehen zu werden und so auch selbst schon Verantwortung zu übernehmen. Da ich bereits im Vorstellungsgespräch einen positiven Einblick dazu bekommen habe, fiel die Entscheidung nicht schwer.

An welchen Projekten hast du mitgearbeitet und was waren dabei deine Aufgaben?

Drei große Themen waren die Hauptinhalte meines Praktikums. Da zeitgleich mit meinem Start der neue Prozess rund um das Mitarbeitendengespräch in Kraft trat, durfte ich insbesondere beim Change-Management und der Konzeption von Informationsmaterialien und Kommunikationsmaßnahmen mitarbeiten. Dazu gehörte auch das Beantworten von Fragen in unserem HR-Ticketsystem und die Durchführung einer Feedback-Umfrage. Des Weiteren unterstütze ich die monatlich stattfindenden Global Onboarding Sessions für alle neuen Mitarbeitenden weltweit. Hier übernehme ich die Vorbereitung, Einladung der Teilnehmenden, Support während der Session, die Betreuung des Networking Parts und die Nachbereitung inklusive Feedbackauswertung. Das dritte große Thema sind unsere Talentprogramme. Von der Kommunikation und Vorbereitung über den Auswahlprozess und der Konzeption des Interviewtages bis hin zum Kick-off konnte ich alles miterleben und dabei als Ansprechpartnerin für die Kandidat*innen zur Verfügung stehen.

Deine Aufgaben sind ja sehr vielfältig, sind dir bestimmte Highlights oder Herausforderungen während deines Praktikums besonders in Erinnerung geblieben?

Für mich war zu Beginn die Freiheit meiner Aufgaben ungewohnt und daher auch etwas herausfordernd. Oft bekam ich sehr breitgefasste Aufgaben, bei denen ich selber viel Gestaltungsfreiraum hatte und mich dementsprechend erstmal selbst strukturieren und organisieren musste. Das hat im Umkehrschluss aber auch dazu geführt, dass ich sehr viel lernen und beitragen konnte. Eine Herausforderung für mich war es direkt in meiner dritten Woche ein Q&A in einer virtuellen Infosession vor hunderten von Leuten zu moderieren. Davor war ich sehr nervös, aber hinterher stolz, dass ich bereits so früh diese Verantwortung übernehmen durfte. Ein besonderes Highlight für mich war der Global Capital Markets Call, den ich vor kurzem neben meinen Organisationsaufgaben auch selbst als Student Host moderieren durfte.

Du hast von Anfang an hybrid gearbeitet, von zuhause aber auch vor Ort im Büro, wie hast du dabei die Zusammenarbeit im Team erlebt?

Die hybride Zusammenarbeit hat von Anfang an sehr gut funktioniert. Nach zwei Jahren Pandemie war ich auch durch mein Studium bereits daran gewöhnt, mich auch remote zu strukturieren und zu motivieren. Gerade am Anfang war es dabei sehr hilfreich, dass wir viele feste Meetings im Team hatten und ich die meisten Kolleg*innen auch im Rahmen von virtuellen Coffee Dates näher kennenlernen konnte. Dennoch waren die gemeinsamen Bürotage besonders schön und auch der persönliche Austausch ist nochmal etwas ganz anderes.

Gibt es noch etwas, was du an deiner Zeit hier besonders schätzt? 

Mein besonderer Dank geht hier an das Talent Attraction & Development Team, das mich gleich herzlich aufgenommen hat. Die Zusammenarbeit und der Austausch im Team sind für mich sehr wertvoll und das Praktikum hat dadurch sehr viel Spaß gemacht. Zudem finde ich es super, dass man auch im Praktikum eigene Ideen einbringen kann und als vollwertiges Teammitglied gesehen wird. Durch die Verantwortung und Selbständigkeit konnte ich sehr viel lernen und weiß jetzt auch, dass es in Zukunft auf jeden Fall in dieser Richtung für mich weitergehen wird. Neben den Aufgaben des Praktikums war auch die Netzwerkkultur im Unternehmen eine neue und spannende Erfahrung.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppe Deutsche Börse erzielt starkes organisches Wachstum

The Cube

Wir haben unseren Halbjahresfinanzbericht 2022 veröffentlicht.

InsightOut – das bewegt uns

Register for InsightOut

Unser Newsletter liefert einen interessanten Mix aus Fakten und Themen, die uns bewegen sowie spannende Einblicke in unser Unternehmen.

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@deutsche-boerse.com