Service Navigation

Settled in: Caden Lee

09. Nov 2020

Settled in: Caden LeeMenschen & Ideen bei der Deutschen Börse

In unserer Reihe „Settled in“ berichten unsere Kolleginnen und Kollegen, die sich für einen Berufseinstieg bei der Gruppe Deutsche Börse entschieden haben, von ihren Erfahrungen. Als nächstes erzählt uns Caden Lee aus der Abteilung Equity & Index Sales bei Eurex in Singapur von seinen Erlebnissen und persönlichen Milestones im Unternehmen.

Caden Lee

Warum wolltest du deine Karriere bei Eurex beginnen?

Mein Interesse an der Finanzwelt wurde geweckt, als ich zum ersten Mal etwas über Derivate und Financial Engineering las. Als gelernter Ingenieur haben mich raffinierte Konzepte schon immer fasziniert – daher auch meine Liebe zu Derivaten, die beim näheren Kennenlernen dieser Finanzinstrumente immer größer wurde. Die Eurex fiel mir besonders auf, da sie mit Abstand eine der innovativsten Derivatebörsen der Welt ist. Die Erfahrungen, die ich während meines sechsmonatigen Praktikums bei der Eurex machte, bestätigten diesen Eindruck, und mit meinem Berufseinstieg in dieses Unternehmen erhalte ich die großartige Möglichkeit, Fachwissen über börsennotierte Derivate aufzubauen.

Du hast bereits 2018 ein Praktikum im Bereich Derivatives Sales and Project absolviert. Was hat dich 2019 dazu bewegt, Vollzeit in das Team einzusteigen?

Für mich sind der Spirit, die Teamarbeit und die Vielfalt des Teams die Hauptmerkmale, die mich zu Eurex Asien gebracht haben. Das Team ist relativ jung und immer voller Energie. Obwohl wir in verschiedene Städte (Hongkong, Singapur, Tokio, Peking und Dubai) aufgeteilt sind, bleiben alle ansprechbar, auch gegenüber den Praktikanten, und sind immer hilfsbereit und offen den anderen gegenüber. 

Von meinen bisherigen Praktikumserfahrungen in verschiedenen Bereichen und an verschiedenen Standorten war mein Praktikum bei der Eurex kulturell am vielfältigsten. Obwohl wir ein kleines Team sind, arbeiten bei uns Kolleginnen und Kollegen mit unterschiedlichen Nationalitäten und Hintergründen. Die interkulturelle Kommunikation bei der Eurex hat mir geholfen, meinen Blickwinkel zu erweitern, und das ist eine der wertvollsten Fähigkeiten, die ich während des Praktikums erworben habe. Dafür bin ich sehr dankbar.

Das gesamte Eurex Asia-Team hat mich gefördert und unterstützt, wo es nur ging, und deshalb ergriff ich sofort die Gelegenheit, dem Team beizutreten, als diese sich mir bot. 

Was sind deine Hauptaufgaben?

Als Sales- und Business Analyst unterstütze ich die Vertriebskollegen bei den täglichen Abläufen im Vertrieb, z.B. bei der Erstellung von Unterlagen für die Kundenbetreuung und bei der Bearbeitung von Kundenanfragen zu Informationen über Produkte und Marktstrukturen. Da die Betriebsabläufe intern vom Sales-Team verwaltet werden, unterstütze ich das Team auch bei der Verbesserung der Betriebseffizienz und der Optimierung. Dabei hilft uns die digitale Transformation – etwa durch die Einführung neuer Tools (z.B. Python-Programmierung) und Automatisierung. Da Asien sehr segmentiert ist und in verschiedenen Märkten (Großchina, Südkorea, Japan und Südostasien) unterschiedliche Anforderungen gestellt werden, können die Prozesse im Vertrieb sehr komplex sein. Ich bin daher mit der Organisation der Praktikanten als Sales Support-Team beauftragt, das auf die unterschiedlichen Anforderungen in den einzelnen Ländern eingehen kann. 

Zu deinen Aufgaben gehört die Leitung eines Teams von Praktikantinnen und Praktikanten sowie Studentinnen und Studenten in Singapur und Hongkong. Wie hat diese Herausforderung dein berufliches und persönliches Wachstum beeinflusst?

Die Funktion eines Mentors für die Praktikantinnen und Praktikanten bei der Eurex war für mich eine wertvolle Erfahrung in meiner persönlichen und beruflichen Entwicklung. Die Möglichkeit, die Praktikanten zu organisieren, hilft mir erstens, unser Geschäft schneller kennen zu lernen, da ich als erster Ansprechpartner für alle ihre Fragen und für ihre Trainings zuständig bin. Es hält mich dazu an, mein Wissen ständig zu hinterfragen und zu erweitern, um ein fundiertes Grundwissen zu erlangen, das an sie weitergegeben werden kann.

Die Rolle des Mentors macht mich auch zu einem empathischeren Menschen. Da ich eng mit den Praktikanten zusammenarbeite, muss ich ihre Situation, ihre Fähigkeit zur Bewältigung steiler Lernkurven und ihre Motivation im Auge behalten. Dabei ist es wichtig, dass ich die Art und Weise, wie ich sie motiviere und ihnen die besten Erfahrungen ermögliche, immer wieder aus der Beobachterperspektive selbst betrachte. Insgesamt trägt diese wertvolle Aufgabe dazu bei, dass ich mich menschlich weiterentwickle.

Was gefällt dir an der Arbeit in Singapur besonders gut?

Singapur ist ein großartiger Arbeitsplatz für Fintech-Begeisterte. Es ist eine Drehscheibe, in der verschiedene Finanztechnologien und Innovationen zusammenkommen. Es gibt Communities, die aus Start-ups bestehen, die ihr Fachwissen in ihren jeweiligen Bereichen teilen. Viele dieser Themen sind für die Gruppe Deutsche Börse und Eurex äußerst relevant. Hier in Singapur kann man sich ganz gut vorstellen, wie diese neuen Technologien in naher Zukunft möglicherweise die Marktinfrastruktur verändern.

Außerdem ist Singapur ein Knotenpunkt zwischen Südostasien und dem Rest der Welt. Es ist ein One-Stop-Shop zu verschiedenen Küchen, wie der thailändischen, vietnamesischen und der lokalen Küche – das macht jede Mahlzeit zu einem Erlebnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppe Deutsche Börse mit weiterem strukturellen Wachstum in herausforderndem Marktumfeld

The Cube

Wir haben unsere Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2020 veröffentlicht.

Business-Newsletter

Frankfurt/Main

Der Newsletter für die Kunden der Gruppe Deutsche Börse liefert aktuelle Hintergrundinformationen rund um neue Produkte und Dienstleistungen, Veranstaltungen, Initiativen, Trainings und Handelsstatistiken.

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@deutsche-boerse.com